legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

John Dickson Carr: Das verhexte Haus

Das verhexte Haus Info des Ullstein Verlags:
"Der Revolver hob sich von selbst von seiner Halterung an der Wand, er blieb in der Luft stehen und der Schuß krachte." - So berichtete zumindest die leicht überspannte Gwyneth Logan der Polizei, nachdem ihr Mann von dem mysteriösen Schuß getötet worden war. Sie war allein mit ihrem Mann im Arbeitszimmer des "Gespenster-Hauses" gewesen, in das sie der Besitzer zu einem Weekend mit "Geister-Party" eingeladen hatte. Dr. Fell und Inspektor Elliot von Scottland Yard glauben nicht an Gespenster.

John Dickson Carr: Das verhexte Haus. (The Man Who Could not Shudder, 1964). Kriminalroman. Aus dem Amerikanischen von Ursula von Wiese. Frankfurt/M.: Ullstein Taschenbücher Verlag, 1965 (1. Aufl. - Rüschlikon-Zürich: Albert Müller Verlag, 1943), Ullstein Bücher Nr. 1013, 159 S., 2.60 DM.

 

Vergriffen - gebrauchte Ausgaben suchen

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen