legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

Edmund Crispin: Giftbriefe

Info des Goldmann Verlags:
Aufruhr und Entsetzen in Coton Abbas, einem kleinen Ort in England: Eine reiche ältere Lady erhängt sich, eine Lehrer aus der Schweiz wird ermordet. Böse - anonyme - Briefe beunruhigen die Empfänger und schüren Hass und Niedertracht. Und zu allem Übel schnüffelt auch noch ein mysteriöser Mr. Datchery herum - ist es Gervase Fan, der Oxford-Professor und Kriminalexperte aus Leidenschaft?

Edmund Crispin: Giftbriefe. (The Long Divorce, 1951). Aus dem Englischen von Elly und Wilm Wolfgang Elwenspoek. Hg. von Friedrich A. Hofschuster. München: Goldmann, 1983 (1. Aufl. - Frankfurt/M.: Ullstein, 1961 unter dem Titel »Anonyme Briefe«), Literarischer Krimi, 187 S., 5.80 DM.

 

Vergriffen - gebrauchte Ausgaben suchen

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen