legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

Edmund Crispin: Mit Freuden begraben

Mit Freuden begraben Info des DuMont Verlags:
Der Held: Gervase Fen ist begeisterter Professor für Englische Literatur und damit der einzige Literaturwissenschaftler der Kriminalliteratur, der je Detektiv wurde. Ein Exzentriker, der sein gewaltiges Weltwissen abwechselnd hinter Naivität und Arroganz verbirgt.
Der Schauplatz: Ende der 1940er Jahre im verschlafenen Sanford, unweit von Oxford.
Das Motto: »Im Grunde bin ich Naturwissenschaftler, den es reizt, Abstecher in die trügerische Literaturwissenschaft zu machen. Das erkennen Sie auch an meinem klaren Verstand.«

England, Ende der Vierziger: Im verschlafenen Örtchen Sanford taucht Gervase Fen auf und hat die fixe Idee, in die Lokal-politik zu gehen. Doch wo immer Fen mitmischt, gibt es bald Ärger. In diesem Fall ist es Fens unglücklicher Bekannter D.I. Bussy, der während geheimer Ermittlungen in einem vermeintlichen Selbstmordfall erstochen wird.

Bei seinen Nachforschungen stößt Fen auf die Sorte von Figuren, die er anzuziehen scheint: Ein unsterblich verliebtes Schwein, eine entzückende Kneipenwirtin, ein von einem Poltergeist heimgesuchter Pfarrer. Fen hat ein doppeltes Problem: Er soll nicht nur den Mörder fangen - der von seinem Ausflug in die Politik ernüchterte Hobbydetektiv muss feststellen, dass er inzwischen zum aussichtsreichsten Kandidaten der anstehenden Wahl geworden ist.

Edmund Crispin: Mit Freuden begraben. (Buried for Pleasure, 1948). Aus dem Englischen neu übersetzt von Eva Sobottka. Köln: DuMont, 2004 (1. Aufl. - Frankfurt/M.: Ullstein, 1962 unter dem Titel »Begräbnis am Donnerstag« - München: Goldmann, 1984 unter dem Titel »Der Pfarrer und sein Poltergeist«), DuMonts Kriminalbibliothek Nr. 1139, 246 S., 8.95 Euro (D).

 

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen