legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

Blind Date

Frances Fyfield: Blind Date (2001)

Info des Goldmann Verlags:
Bei dem Versuch, den Mord an ihrer Schwester aufzuklären, kommt die Ex-Polizistin Elisabeth Kennedy mit einem dubiosen Heiratsinstitut in Kontakt. Sie begibt sich damit auf höchst gefährliches Terrain, denn einige der Kandidatinnen haben ihre Verabredungen nicht überlebt...

Frances Fyfield: Blind Date. (Blind Date, 1998). Roman. Aus dem Englischen von Pociao und Roberto de Hollanda. München: Goldmann, 2001 (1. Aufl. - Hamburg: Hoffmann und Campe, 1999), Goldmann Taschenbuch Nr. 44425, 382 S., 14.90 DM, später 8.00 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Blind Date

Frances Fyfield: Blind Date (1999)

Info des Verlags Hoffmann und Campe:
Die Ex-Polizistin Elisabeth Kennedy will den Mord an ihrer Schwester aufklären und gerät selbst in Gefahr. Doch sie gibt nicht auf, das Dickicht der Zusammenhänge zu durchbrechen. Die Spannungsspirale dreht sich immer schneller. Sie lebt im Glockenturm einer verlassenen Kirche. Sie arbeitete als Polizistin. Sie wurde von einem Säureanschlag entstellt. Sie sucht nach Liebe. Sie heißt Elisabeth Kennedy. Sie hat Gewissensbisse. Seitdem sie versuchte, einen Triebtäter des Mordes an ihrer Schwester Emma zu überführen. Ohne Erfolg: Der Mann, Jack, wird mangels Beweisen freigesprochen - und bringt sich kurz darauf um. Elisabeth fährt zu ihrer Mutter an die Küste, wird überfallen, schwer verletzt. Gibt es einen Zusammenhang zwischen beiden Verbrechen? Und was hat Joe damit zu tun, ein Fotograf, der sich zwischenzeitlich in Elisabeths Glockenturm eingenistet hat und mehr über den Mord an Emma zu wissen scheint? Frances Fyfield, die "Countess of Crime", hat einen Roman von fast unerträglicher Spannung geschrieben. Einen Plot, der ins blanke Entsetzen führt. Ein psychologisch ausgeklügeltes Netz, das kein Entrinnen erlaubt - für die Figuren nicht und schon gar nicht für den Leser.

Frances Fyfield: Blind Date. (Blind Date, 1998). Roman. Aus dem Englischen von Pociao und Roberto de Hollanda. Deutsche Erstausgabe. Hamburg: Hoffmann und Campe, 1999, gebunden mit Schutzumschlag, 350 S., 39.90 DM.

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen