legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

Am Anfang war das Wort

Batya Gur: Am Anfang war das Wort (1999)

Info des Goldmann Verlags:
An der Universität von Jerusalem geht ein Mörder um. Inspektor Ochajon, bekannt für Charme, Eigensinn und unorthodoxe Methoden, beginnt zu ermitteln und gerät immer tiefer in die elitäre akademische Gesellschaft, eine Welt, in der Worte eine tödliche Macht besitzen können. Mit wunderbar tiefgründigen Charakteren, einem schillernden Ambiente und psychologischem Spürsinn gibt Batya Gur dem Kriminalroman eine neue Note...

Batya Gur: Am Anfang war das Wort. (Mavet ba-hug le-sifrut, 1989). Roman. Aus dem Hebräischen von Mirjam Pressler. München: Goldmann, 1999 (1. Aufl. - München: Goldmann, 1995), Goldmann Taschenbuch Nr. 5995, 471 S., 14.90 DM, später 8.00 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Am Anfang war das Wort

Batya Gur: Am Anfang war das Wort (1998)

Info des Goldmann Verlags:
Der Doppelmord an einem jungen Literaturdozenten und einem Professor für Hebräische Literatur führt Inspektor Ochajon in die akademische Welt Jerusalems - eine Welt, in der Sein und Schein nicht immer auseinanderzuhalten sind.

Batya Gur, geboren 1947 in Tel Aviv, arbeitete zunächst als Lehrerin und Journalistin, bevor sie mit ihren Ochajon-Romanen internationalen Ruhm erlangte. Ihr erstes Buch, "Denn am Sabbat sollst du ruhen", wurde mit dem deutschen Krimipreis ausgezeichnet. Ihre Folgeromane ließen sie zum weltberühmten Markenzeichen literarisch-intelligenter Krimiunterhaltung werden. Batya Gur lebt heute mit ihrer Familie in Jerusalem.

Batya Gur: Am Anfang war das Wort. (Mavet ba-hug le-sifrut, 1989). Roman. Aus dem Hebräischen von Mirjam Pressler. München: Goldmann, 1998 (1. Aufl. - München: Goldmann, 1995), Goldmann Taschenbuch Nr. 44299, 471 S., 14.90 DM.

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Am Anfang war das Wort

Batya Gur: Am Anfang war das Wort (1997)

Info des Goldmann Verlags:
Der Doppelmord an einem jungen Literaturdozenten und einem Professor für Hebräische Literatur führt Inspektor Ochajon in die akademische Welt Jerusalems - eine Welt, in der Sein und Schein nicht immer auseinanderzuhalten sind...

Batya Gur: Am Anfang war das Wort. (Mavet ba-hug le-sifrut, 1989). Roman. Aus dem Hebräischen von Mirjam Pressler. München: Goldmann, 1997 (1. Aufl. - München: Goldmann, 1995), Goldmann Taschenbuch Nr. 43600, 471 S., 14.90 DM, später 8.00 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Am Anfang war das Wort

Batya Gur: Am Anfang war das Wort (1995)

Info des Goldmann Verlags:
An der Universität von Jerusalem geht die Angst um: Ein junger Literaturdozent verunglückt bei einem Tauchunfall, der sich bald als Mord entpuppt. Und am selben Wochenende wird Professor Scha'ul Tirosch, Israels berühmtester Dichter und Leiter des Instituts für Hebräische Literatur, in seinem Büro erschlagen aufgefunden. Auf der Suche nach den mörderischen Zusammenhängen wird Inspektor Michael Ochajon immer tiefer in eine elitäre akademische Welt verstrickt, die ihre eigenen Gesetze schreibt. Eine Welt, in der Schein und Sein verwirrend die Seiten tauschen und Worte töten können...

Batya Gur: Am Anfang war das Wort. (Mavet ba-hug le-sifrut, 1989). Roman. Aus dem Hebräischen von Mirjam Pressler. Deutsche Erstausgabe. München: Goldmann, 1995, gebunden mit Schutzumschlag, 472 S., 44.00 DM.

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen