legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

Joseph Hansen: Nabelschau

Nabelschau Info des Argument Verlags:
Gerald Dawson, Moralist und christlich-fundamentalistischer Prediger, ist ermordet worden. Dave Brandstetter muss für die Medallion Lebensversicherung den Anspruch der Hinterbliebenen überprüfen. Verdächtigt wird Lon Tooker, Besitzer der »Schlüsselloch-Buchhandlung«, denn der Tote galt als begeisterter Verfechter der direkten Aktion gegen Pornografie. Daher macht es Dave Brandstetter auf Anhieb stutzig, als er Dawsons Sohn beim Verbrennen von Stößen pädophiler Pornos antrifft...

Dave Brandstetters fünfter Fall ist einer der brisantesten und erfolgreichsten Hansen-Krimis. Bei Pink Plot gibt es erstmals die ungekürzte, originalgetreue deutsche Fassung in gewohnter Spitzenqualität von Robert Schekulin, dessen Bearbeitung von Tyrannenmord im Oktober von der Zeit gerühmt wurde: »Joseph Hansen ist ein genauer Beobachter mit seismologischem Gespür für die Risse im amerikanischen Glamour, was man erst in der neuen Übersetzung richtig genießen kann.« Tobias Gohlis, Die Zeit

Joseph Hansen: Nabelschau. (Skinflick, 1979). Revidierte Übersetzung. Aus dem Amerikanischen von F. A. Hofschuster und Robert Schekulin. Hamburg: Argument Verlag, 2003 (1. Aufl. - München: Goldmann, 1983 unter dem Titel »Verkaufte Haut«), Ariadne Pink Plot 2077, 212 S., 9.90 Euro (D).

 

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen