legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

Patricia Highsmith: Leise, leise im Wind

Leise, leise im Wind Info des Diogenes Verlags:
Leise, leise im Wind - so poetisch-suggestiv beginnt Patricia Highsmith ihre moderne Romeo- und-Julia-Geschichte: Peter liebt Maggie, und Maggie liebt Peter; ihre Väter dagegen, Großgrundbesitzer in Coldstream Heights/Maine, sind so verfeindet wie bei Shakespeare die Montagues und die Capulets, die ihren Kindern alsbald jegliche Poesie auszutreiben versuchen. Um jeden Preis. Wen wundert's da, daß der poetische Anfang ein Zitat aus dem Watergate-Skandal und, was da im Wind baumelt, ein Gehängter ist? Zwölf psychologische Erzählungen aus den 70er Jahren über den Traum von Liebe und Glück und wie weit moderne Menschen - junge Eltern, Liebespaare, einsame Großstadtmenschen - zu gehen bereit sind, um ihn zu realisieren.

Patricia Highsmith: Leise, leise im Wind. (Slowly, Slowly in the Wind, 1979). Stories. Neuübersetzung. Aus dem Amerikanischen von Werner Richter. Mit einem Nachwort von Paul Ingendaay. Zürich: Diogenes, 2006 (1. Aufl. - Zürich: Diogenes, 1979 - 1. Aufl. der Neuübers. Zürich: Diogenes, 2004), 305 S., 9.90 Euro (D).

 

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen