legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

Die Gejagten

Elmore Leonard: Die Gejagten (1992)

Info des Heyne Verlags:
Al Rosen hat sich nach seiner überstürzten Abreise aus den USA gut in Israel eingelebt. Das Geld, das ihm seine ehemalige Firma halbjährlich mit der Kurierpost der amerikanischen Botschaft in Tel Aviv zustellen läßt, ermöglicht ihm ein bequemes Leben. Und unternehmungslustige Touristinnen gibt es in den Hotels genug.

Edie Broder ist Witwe und würde sich von dem gutaussehenden Mann gern die Zeit vertreiben lassen. Ihr Schäferstündchen mit Al Rosen wäre auch sehr angegehm verlaufen, wenn das Hotel in dieser Nacht nicht in Flammen aufgegangen wäre. Und wenn nicht Reporter zur Stelle gewesen wären, die die geretteten Hotelgäste photographierten. Eines dieser Photos nämlich, das am nächsten Tag in der Presse erschien, zeigte einen Mann, der sich vor drei Jahren bereit erklärt hatte, vor Gericht gegen zwei Gangster auszusagen. Es dauert nicht lange, bis Al Rosen weiß, daß man ihn aufgespürt hat...

Elmore Leonard: Die Gejagten. (The Hunted, 1977). Roman. Aus dem Amerikanischen von Hubert Deymann. München: Heyne Taschenbuch Verlag, 1992 (1. Aufl. - Reinbek: Rowohlt Taschenbuch Verlag, 1981 unter dem Titel »Rosen in Israel«), Heyne Blaue Reihe Bd. 2374, 221 S., 8.80 DM.

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Die Gejagten

Elmore Leonard: Die Gejagten (1988)

Info des Heyne Verlags:
Al Rosen hat sich nach seiner überstürzten Abreise aus den USA gut in Israel eingelebt. Das Geld, das ihm seine ehemalige Firma halbjährlich mit der Kurierpost der amerikanischen Botschaft in Tel Aviv zustellen läßt, ermöglicht ihm ein bequemes Leben. Und unternehmungslustige Touristinnen gibt es in den Hotels genug.

Edie Broder ist Witwe und würde sich von dem gutaussehenden Mann gern die Zeit vertreiben lassen. Ihr Schäferstündchen mit Al Rosen wäre auch sehr angegehm verlaufen, wenn das Hotel in dieser Nacht nicht in Flammen aufgegangen wäre. Und wenn nicht Reporter zur Stelle gewesen wären, die die geretteten Hotelgäste photographierten. Eines dieser Photos nämlich, das am nächsten Tag in der Presse erschien, zeigte einen Mann, der sich vor drei Jahren bereit erklärt hatte, vor Gericht gegen zwei Gangster auszusagen. Es dauert nicht lange, bis Al Rosen weiß, daß man ihn aufgespürt hat...

Elmore Leonard: Die Gejagten. (The Hunted, 1977). Roman. Aus dem Amerikanischen von Hubert Deymann. München: Heyne Taschenbuch Verlag, 1988 (1. Aufl. - Reinbek: Rowohlt Taschenbuch Verlag, 1981 unter dem Titel »Rosen in Israel«), 221 S., 6.80 DM

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Rosen in Israel

Elmore Leonard: Rosen in Israel (1981)

Info des Rowohlt Verlags:
VIER TOTE TOURISTEN BEI HOTELBRAND IN ISRAEL
(Schlagzeile auf der Titelseite der Detroit Free Press)

Al Rosen hat sich nach seiner überstürzten Abreise aus den USA gut in Israel eingelebt. Doch jetzt erscheint in der Detroit Free Press ein Foto, das einen bärtigen Mann deutlich erkennen ließ. Einen Mann, der sich vor knapp drei Jahren bereit erklärt hatte, vor Gericht gegen zwei Gangster auszusagen.

Und so dauert es nicht lange, bis Al Rosen erkennt, dass es Zeit ist für ihn zu rennen.

Elmore Leonard: Rosen in Israel. (The Hunted, 1977). Aus dem Amerikanischen von Hubert Deymann. Deutsche Erstausgabe. Reinbek: Rowohlt, 1981, rororo Thriller Nr. 2577, 184 S., 5.80 DM

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen