legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

William Marshall: Froschmaul

Froschmaul Info des Rotbuch-Verlags:
Fliegen die Vögel eigentlich zu ihrem Vergnügen? Und warum ist es in Rotchina kriminell, dem Flug der Vögel hinterherzuträumen? Kann ein Mensch so schnell laufen, daß er den Boden nicht mehr berührt? Es scheint, als hätten die Spekulationen von Inspektor O'Yee aus dem Yellowthread Street-Revier abgehoben. Die Treibhaushitze in Hongkong macht in diesem Sommer die Leute verrückt.

Eines Morgens findet man im Kinderstreichelzoo alle Tiere mit einer Machete niedergemetzelt. Das einzige Indiz: die Feder eines raren australischen Raubvogels mit dem seltsamen Namen Froschmaul. Revierchef Harry Pfeiffer weiß nicht weiter.

Auch seine Kollegen können sich nicht auf den Fall konzentrieren. Aus den Wänden des Yellowthread Street-Reviers steigen grauenhafte Geräusche auf.

Und ihr derzeit meistgesuchter Mann, ein hochklassiger Sprinter, genannt der tibetanische Tornado, raubt immer dieselbe Bank aus - zu Fuß. Die Polizeiveteranen Auden und Spencer stellen sich dieser psychisch wie physisch gleichermaßen erschöpfenden Herausforderung.

William Marshall: Froschmaul. (Frogmouth, 1987). Roman. Aus dem Englischen von Karin S. Rausch. Hamburg: Rotbuch Verlag, 1995 (1. Aufl. - Berlin: Rotbuch Verlag, 1989), Rotbuch Krimi 98, 240 S., 16.90 DM

 

Vergriffen - gebrauchte Ausgaben suchen

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen