legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

Tod im Palazzo

Magdalen Nabb: Tod im Palazzo (2014)

Info des Diogenes Verlags:
Mord, Selbstmord oder Unfall? Wenn es in einer der ältesten Adelsfamilien von Florenz einen Toten zu beklagen gibt, kann es nichts anderes als ein Unfall gewesen sein. Ein Selbstmord würde den Ruf der Familie ruinieren und den Verlust der dringend gebrauchten Versicherungssumme zur Folge haben. Wachtmeister Guarnaccia glaubt aber nicht, daß das, was im Palazzo Ulderighi geschehen ist, ein Unfall war...

Magdalen Nabb: Tod im Palazzo. (The Marshal Makes His Report, 1991). Guarnaccias achter Fall. Aus dem Englischen von Matthias Fienbork. Zürich: Diogenes, 2014 (1. Aufl. - Zürich: Diogenes, 1995), Diogenes eBook, 1816 KB (ca. 304 S.), 9.99 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Tod im Palazzo

Magdalen Nabb: Tod im Palazzo (1999)

Info des Diogenes Verlags:
Mord, Selbstmord oder Unfall? Wenn es in einer der ältesten Adelsfamilien von Florenz einen Toten zu beklagen gibt, kann es nichts anderes als ein Unfall gewesen sein. Ein Selbstmord würde den Ruf der Familie ruinieren und den Verlust der dringend gebrauchten Versicherungssumme zur Folge haben. Wachtmeister Guarnaccia glaubt aber nicht, daß das, was im Palazzo Ulderighi geschehen ist, ein Unfall war...

»Dieser gutherzige sizilianische Wachtmeister Guarnaccia wurde von der Times mit Maigret verglichen. Er gleicht der Simenonschen Figur in seiner Weisheit, seiner kräftigen Körperlichkeit und in seinem gesunden Menschenverstand, doch erscheint er einsamer und weniger in sein Arbeitsambiente eingegliedert. Simenon gratulierte Magdalen Nabb zu ihrem lebendigen Florenz, mit seinem leichten Morgennebel, seinen Gerüchen und Geschmäcken: 'Was gäbe man nicht drum', schrieb er, 'könnte man so einen frischen Ricotta-Käse probieren!'« Il Messaggero, Rom

Magdalen Nabb: Tod im Palazzo. (The Marshal Makes His Report, 1991). Ein Fall für Guarnaccia. Aus dem Englischen von Matthias Fienbork. Zürich: Diogenes, 1999 (1. Aufl. - Zürich: Diogenes, 1995), Diogenes Taschenbuch Nr. 22759, 291 S., 16.90 DM.

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Tod im Palazzo

Magdalen Nabb: Tod im Palazzo (1995)

Info des Diogenes Verlags:
Mord, Selbstmord oder Unfall? Wenn es in einer der ältesten Adelsfamilien von Florenz einen Toten zu beklagen gibt, kann es nichts anderes als ein Unfall gewesen sein. Ein Selbstmord würde den Ruf der Familie ruinieren und den Verlust der dringend gebrauchten Versicherungssumme zur Folge haben. Wachtmeister Guarnaccia glaubt aber nicht, daß das, was im Palazzo Ulderighi geschehen ist, ein Unfall war...

»Dieser gutherzige sizilianische Wachtmeister Guarnaccia wurde von der Times mit Maigret verglichen. Er gleicht der Simenonschen Figur in seiner Weisheit, seiner kräftigen Körperlichkeit und in seinem gesunden Menschenverstand, doch erscheint er einsamer und weniger in sein Arbeitsambiente eingegliedert. Simenon gratulierte Magdalen Nabb zu ihrem lebendigen Florenz, mit seinem leichten Morgennebel, seinen Gerüchen und Geschmäcken: 'Was gäbe man nicht drum', schrieb er, 'könnte man so einen frischen Ricotta-Käse probieren!'« Il Messaggero, Rom

Magdalen Nabb: Tod im Palazzo. (The Marshal Makes His Report, 1991). Aus dem Englischen von Matthias Fienbork. Deutsche Erstausgabe. Zürich: Diogenes, 1995, Diogenes Taschenbuch Nr. 22759, 291 S., 14.80 DM.

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen