kaliber .38 - krimis im internet

 

Indianischer Winter

William Kent Krueger: Indianischer Winter (2000)

Info des Goldmann Verlags:
Der Winter hält Aurora, eine Kleinstadt in Minnesota, eisern in seinem Griff. Als auch noch ein Blizzard über die Stadt hereinbricht, scheint unter den Schneemassen alles Leben zum Stillstand zu kommen. Doch eine rätselhafte Gewalttat kann selbst der Sturm nicht verdecken: Zwar sieht der Tod des alten Richter Parrant ganz nach einem Selbstmord aus, doch Cork O'Connor, ehemaliger Sheriff der Stadt, will daran nicht glauben. Welches Motiv hätte Parrant gehabt? Und weshalb ist der Junge, der ihm kurz vor dem Tot noch die Zeitung gebracht haben muss, seither spurlos verschwunden? Obwohl O'Connor genügend private Probleme hat, beginnt er der Sache nachzugehen. Dabei kommt er Machenschaften zwischen Indianern und Weißen auf die Spur, die alles andere als seriös sind. Und er hört wieder Geschichten vom Windigo, einem bösen Geist, der selbst einem Skeptiker wie O'Connor langsam in die Seele dringt. Eigentlich sollte er nur den verschwundenen Jungen wieder finden, doch das Geheimnis, auf das er nun stößt, nimmt immer größere Dimensionen an, Und ein Teil der Geschichte scheint auch seine Familie zu betreffen.

William Kent Krueger: Indianischer Winter. (Iron Lake, 1998). Roman. Aus dem Amerikanischen von Angelika Felenda. Deutsche Erstausgabe. München: Goldmann, 2000, Goldmann Taschenbuch Nr. 44538, 441 S., 16.90 DM.

 

AMAZON.DE

ABEBOOKS.DE

BOOKLOOKER.DE

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen