legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

*

Diogenes

 

Ladies of Crime

Daniel Keel und Daniel Kampa (Hg.): Ladies of Crime

Info des Diogenes Verlags:
Frauen haben so ihre eigenen Methoden, um sich zum Beispiel des Ehegatten zu entledigen, wie Ingrid Noll oder Donna Leon spannend demonstrieren, und Kochkünste können dabei eine nicht unwesentliche Rolle spielen. Doch auch wenn umgekehrt eine Frau das Opfer eines Verbrechens zu werden droht, findet die weibliche Intuition Mittel und Wege, der rohen männlichen Gewalt zu entkommen - so etwa die nicht mehr sehr junge Alix Martin in Agatha Christies weltberühmter Geschichte Villa Nachtigall. Bei Patricia Highsmith ist es ganz perfid, denn zwar wird eine Frau von ihrem Ehegatten ermordet, aber eine andere Frau lässt ihn das Single-Dasein nicht lange auskosten.

Doch die Ladies of Crime schreiben nicht nur über Beziehungskonflikte. Bei Joan Aiken spie len Schüler einem alten Lateinlehrer einen üblen Streich - mit ungeahnten Folgen. Bei Doris Dörrie wird nicht ungefährlich mit Messer und Gabel hantiert. Menschliche Abgründe sind ein Terrain, auf dem sich Crime Ladies wie Margaret Millar oder Barbara Vine bestens auskennen. Und als Zugabe plaudert Donna Leon aus dem Nähkästchen über ihre kriminellen Phantasien.

Daniel Keel und Daniel Kampa (Hg.): Ladies of Crime. Kriminalgeschichten. Originalausgabe. Diogenes Taschenbuch Nr. 23884, 325 S., 9.90 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Der Großaktionär

Petros Markaris: Der Großaktionär

Info des Diogenes Verlags:
Der Traum von einer gerechteren Welt - in seinem Namen wird Gutes getan, aber auch getötet und Gewalt ausgeübt. Dies bekommt Katerina zu spüren, als sie in die Hände von Terroristen fällt. Ihr Vater Kostas Charitos dreht fast durch. Er, der Kommissar, muss jetzt stillhalten, Geduld haben, Nerven beweisen.

Petros Markaris: Der Großaktionär. (Vasikos metochos, 2006). Ein Fall für Kostas Charitos. Roman. Aus dem Neugriechischen von Michaela Prinzinger. Diogenes Taschenbuch Nr. 23787 (1. Aufl. - Zürich: Diogenes, 2007), 477 S., 10.90 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Maigret als möblierter Herr

Georges Simenon: Maigret als möblierter Herr

Info des Diogenes Verlags:
Um einen Mordversuch an seinem getreuen Helfer, Inspektor Janvier, aufzuklären, mietet sich Maigret in der Pension der dicken, fröhlichen Mademoiselle Clément ein. Tatsächlich entdeckt er dort an einem höchst überraschenden Ort den Verdächtigen. Aber der Fall ist damit ganz und gar nicht abgeschlossen, denn im Haus gegenüber wohnt eine rätselhafte gelähmte Frau, die in die Sache verwickelt zu sein scheint...

Georges Simenon: Maigret als möblierter Herr. (Maigret en meublé, 1951). Roman. Aus dem Französischen neu übersetzt von Wolfram Schäfer. Diogenes Taschenbuch Nr. 23837 (1. Aufl. - Köln: Kiepenheuer & Witsch, 1957 - 1. Aufl. der Neuübersetzung Zürich: Diogenes, 1979), Sämtliche Maigret-Romane Bd. 37, 195 S., 9.00 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Maigret und die Bohnenstange

Georges Simenon: Maigret und die Bohnenstange

Info des Diogenes Verlags:
Ernestine Jussiaume, "die Bohnenstange" genannt und einst von Maigret verhaftet, meldet sich beim Kommissar und bittet ihn um Hilfe für ihren safeknackenden Mann, der auf einer seiner Touren eine Leiche entdeckt und vor Schreck Reißaus genommen hat. In der fraglichen Villa will man nichts wissen von einem Einbruch und von einer Leiche - eine Geschichte, die man einem Maigret nicht erzählen darf...

Georges Simenon: Maigret und die Bohnenstange. (Maigret et la grande perche, 1951). Roman. Aus dem Französischen neu übersetzt von Guy Montag. Diogenes Taschenbuch Nr. 23838 (1. Aufl. - Köln: Kiepenheuer & Witsch, 1956 - 1. Aufl. der Neuübersetzung Zürich: Diogenes, 1980), Sämtliche Maigret-Romane Bd. 38, 202 S., 9.00 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Maigret, Lognon und die Gangster

Georges Simenon: Maigret, Lognon und die Gangster

Info des Diogenes Verlags:
Ein Auto hält am Bordstein. Herausgeworfen wird eine leblose Gestalt. Kurz darauf hält ein zweites Auto an und sammelt die Gestalt ein. Alles amerikanische Mafiosi, stellt der nur Französisch sprechende Kommissar Maigret fest, der die Amerikaner - und besonders das FBI - auf den Tod nicht ausstehen kann.

Georges Simenon: Maigret, Lognon und die Gangster. (Maigret, Lognon et les gangsters, 1952). Roman. Aus dem Französischen neu übersetzt von Wolfram Schäfer. Diogenes Taschenbuch Nr. 23839 (1. Aufl. - Köln: Kiepenheuer & Witsch, 1954 unter dem Titel »Maigret und die Gangster« - 1. Aufl. der Neuübersetzung Zürich: Diogenes, 1981), Sämtliche Maigret-Romane Bd. 39, 202 S., 9.00 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Maigret und sein Revolver

Georges Simenon: Maigret und sein Revolver

Info des Diogenes Verlags:
Die Aussicht auf ein provenzalisches Essen mit Trüffeln verleitet Maigret zu einem Treffen mit einem alten "Kunden". Und dessen zorniger Sohn verleitet den kinderlosen Kommissar zu so väterlichen Gefühlen, daß er ihn retten will - vor dem leiblichen Vater und vor einer Dame, die in Liebes- und anderen Dingen kein Pardon kennt. Ein Roman über Macht und Hörigkeit.

Georges Simenon: Maigret und sein Revolver. (Le revolver de Maigret, 1952). Roman. Aus dem Französischen neu übersetzt von Ingrid Altrichter. Diogenes Taschenbuch Nr. 23840 (1. Aufl. - Köln: Kiepenheuer & Witsch, 1956 - 1. Aufl. der Neuübersetzung Zürich: Diogenes, 1988), Sämtliche Maigret-Romane Bd. 40, 205 S., 9.00 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

« Krimis im Diogenes Verlag »

 

Monatsübersicht Januar 2009

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen