legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

*

Diogenes

 

Schwarze Fracht

Gwendoline Butler: Schwarze Fracht

Info des Diogenes Verlags:
Illegaler Medikamentenhandel. Korruption innerhalb der Polizei. Vier vermißte Jungen, alle irgendwie mit der Polizei verbunden. Eine Kinderleiche, die außerhalb von London entdeckt wird - und eine Gruppe von Rollerbladers als einzige Zeugen, die aber vor irgend etwas solche Angst haben, daß sie nicht reden wollen. Wer kann diese Rätsel lösen? »Fragt Coffin«, steht auf dem Zettel, den man neben der zerstümmelten Leiche des Undercover-Agenten Harry Seton entdeckt - aber Coffin ist genauso ahnungslos wie die anderen. Doch er führt Setons Nachforschungen fort und stößt schnell auf eine Spur, die ihn immer tiefer in ein Spiel mit einem mächtigen Gegner lockt - und ihn schließlich vor seine eigene Haustüre führt...

Eine Geschichte über erschreckend aktuelle Probleme - geschrieben in der Tradition der besten britischen Kriminalromane.

Gwendoline Butler: Schwarze Fracht. (A Grave Coffin, 1998). Ein Fall für John Coffin. Roman. Aus dem Englischen von Matthias Fienbork. Deutsche Erstausgabe. Diogenes Taschenbuch Nr. 23337, 332 S., 9.90 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

 

Weck mich, bevor du gehst

Shane Maloney: Weck mich, bevor du gehst

Info des Diogenes Verlags:
Melbourne, Oktober, in Australien ist Frühling. Murray Whelan, 35, verletzlicher Macho und alleinerziehender Vater eines 10jährigen Sohnes, soll als politischer Berater seinem Boss, der regierenden Ministerin für Industrie und Ethnische Angelegenheiten, im Wahlkampf beistehen. Ein cooler Job, hofft der frisch verliebte Murray. Zu cool, wie sich herausstellt. Aus den ersehnten Liebesnächten mit der kühlen Türkin Ayisha wird nichts - oder wenig. Statt dessen bekommt Murray anderweitig alle Hände voll zu tun. Sohn Red bekommt hohes Fieber, Murrays Boss erkrankt tödlich, die Parteiintrigen laufen auf Hochtouren, und im Kühlhaus der Fleischpackerei wird zwischen hundert Tonnen Osterlamm die Leiche eines türkischen Kurden entdeckt - buchstäblich kaltgemacht.

Politischer Mord? Rassendelikt? Kurz vor der Wahl wäre beides ein gefundenes Fressen für die Opposition. Oder handelt es sich um einen Vergeltungsschlag unter verschiedenen türkischen Volksgruppen, wie Murray bald argwöhnt, als die idealistische Ayisha immer gerade da auftaucht, wo es brenzlig wird? Notgedrungen zum Detektiv in eigener Sache avanciert, legt Murray ein feingesponnenes Netz von Fragen und Fallen aus, in dem jedoch bald eine andere Spinne als er die Fäden zieht.

Shane Maloney: Weck mich, bevor du gehst. (Stiff, 1994). Roman. Aus dem Englischen von Werner Richter. Deutsche Erstausgabe. Diogenes, Leinen, 330 S., 19.90 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

 

Nachtfalter

Petros Markaris: Nachtfalter

Info des Diogenes Verlags:
Erdbeben auf einer Kykladen-Insel: Einige Bewohner werden unter Trümmern begraben. Ein längst begrabener, mysteriöser Toter jedoch kommt durch die Erschütterungen wieder ans Tageslicht. Für Kommissar Kostas Charitos Grund genug, seine Ferien in der Ägäis abzubrechen und mit der Leiche auf dem Buckel in sein geliebtes Athen zurückzukehren. Dort wartet bereits ein weiterer Fall auf ihn, der Mord am allseits gefürchteten Rotlichtbaron Koustas. Charitos stürzt sich in die Arbeit, doch bald schon rächt sich, daß er sich nicht richtig erholt hat: Er bekommt Herzrasen und muß ins Krankenhaus. Einziger Trost: Seine Tochter Katerina kommt extra für ihn aus Thessaloniki angereist. Auch sie hat Herzprobleme - anderer Art.

Aus dem Krankenhaus entlassen, fragt sich Charitos vielleicht zum ersten Mal in seinem Leben nach dem Sinn seiner Arbeit: Da sind ein stadtbekannter und ein unbekannter Toter. Beide werden offensichtlich von niemandem betrauert. Warum sollte er also den Mörder der beiden suchen? Doch je mehr er bohrt, um so deutlicher wird, daß hinter den beiden Fällen schmutzige Machenschaften höchster Chargen aus Politik und Wirtschaft stehen. Charitos wagt sich weit vor. Bis das Schlimmste eintritt, was einem Bullen aus Leidenschaft passieren kann: Er wird vom Dienst suspendiert.

Petros Markaris: Nachtfalter. (Amyna Zonis). Ein Fall für Kostas Charitos. Roman. Aus dem Neugriechischen von Michaela Prinzinger. Diogenes Taschenbuch Nr. 23337 (1. Aufl. - Zürich: Diogenes, 2001), 553 S., 11.90 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Hard Feelings

Jason Starr: Hard Feelings

Info des Diogenes Verlags:
Dem vierunddreißigjährigen New Yorker Computer-Netzwerk-Verkäufer Richard Segal spielt das Leben derzeit übel mit: Seit drei Monaten hat er keinen Abschluß mehr gemacht, die Karriere seiner Frau läuft dagegen um so besser, dazu verdächtigt er sie, daß sie sich mit einer alten Flamme trifft. Aus Verzweiflung greift er wieder zur Flasche, eine Angewohnheit, die er für immer überwunden glaubte. Auf seinem Nachhauseweg fällt ihm eines Abends auf der Fifth Avenue ein vertrautes Gesicht auf. Es ist Michael Rudnick, ein junger Mann, mit dem Richard in Brooklyn aufgewachsen ist und mit dem er oft Tischtennis gespielt hatte. Was wie eine harmlose Begegnung aussieht, läßt in Richard die schlimmsten Erinnerungsfetzen auftauchen. Richard ist mehr und mehr besessen von zwei Fragen: Was genau war vor zweiundzwanzig Jahren in Michaels Keller passiert? Und was soll er nun tun?

Jason Starr: Hard Feelings. (Hard Feelings, 2002). Roman. Aus dem Amerikanischen von Bernhard Robben. Deutsche Erstausgabe. Diogenes, Leinen, 298 S., 19.90 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Off-Road-Kids

Valerie Wilson Wesley: Off-Road-Kids

Info des Diogenes Verlags:
Freitag, eine halbe Stunde nach Mitternacht. Ich stand in einem der Glitzerpalast-Hotels von Atlantic City, in der Suite eines Gangsters, hinter der Bar. Dazu hatte ich mich in ein schwarzseidenes Etuikleid gezwängt, das ebenso eng wie teuer war, ich schenkte Drinks aus und lächelte wie eine Blöde. Aber ich hatte Angst. Ich war auf der Suche nach einer jungen Ausreißerin, deren Eltern mir einen Batzen Geld versprachen, wenn ich sie wiederfand. Daß Gabriella Desmond in größerer Gefahr war, als sie überhaupt ahnte, das stand für mich fest. Sie war in gefährlichen Zeiten in einer Stadt des hemmungslosen Vergnügens untergetaucht, sie war jung, hübsch und reich, und diese Kombination stürzt eine Frau schneller ins Verderben, als heißes Fett Feuer fängt. Und auf den Straßen trieb sich ein Killer herum...

Tamara Hayle soll Gabriella Desmond finden, doch gerufen hat man sie erst, als das Mädchen bereits fünf Monate verschwunden war. Spuren: so gut wie keine. Dafür viele Fronten, an denen Tamara kämpft:ein uneiniges Elternpaar, ein militanter Abtreibungsgegner, Männer, die mit Mädchen alles machen, und ein Serienmörder. Tamara ist gefordert, denn Atlantic City, die Stadt des Al Capone und des Glücksspiels, ist ein noch härteres Pflaster als Newark...

Valerie Wilson Wesley: Off-Road-Kids. (The Devil Riding, 2000). Ein Fall für Tamara Hayle. Roman. Aus dem Amerikanischen von Gertraude Krueger. Deutsche Erstausgabe. Diogenes, Leinen, 270 S., 19.90 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

 

« Krimis im Diogenes Verlag »

 

Monatsübersicht März 2003

 
Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen