legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

*

Diogenes

 

Der Sohn

Jessica Durlacher: Der Sohn

Info des Diogenes Verlags:
Schlagartig ist es vorbei, das sorglose Leben der Familie Silverstein. Da ist einer, der ihr Leben bedroht, denn er ist gefangen in einer Geschichte, die der Vergangenheit angehört und doch auf fatale Weise bis in die Gegenwart reicht. Eine Geschichte, die Großvater Silverstein immer verschwiegen hat. Und die sein Enkel Mitch zu Ende führt.

Als Sara Silverstein unter der Schreibtischplatte ihres verstorbenen Vaters eine alte Pistole mit fünf Patronen findet, sind sie und ihr geliebter Familienkokon längst Opfer einer Kette von unfassbaren Grausamkeiten geworden, deren Zusammenhang sie noch nicht begreift. Nach und nach erkennt sie, dass da ein Täter waltet, der selbst in eine uralte Geschichte von Hass, Schuld und Opferrolle verstrickt ist. Und was treibt ihren 18-jährigen Sohn Mitch dazu, die Niederlande zu verlassen und sich in den USA zum Afghanistan-Kämpfer ausbilden zu lassen? Die Geschichte einer Heimsuchung: "Das ist wohl das Schlimmste auf der Welt: Wenn man die, die man liebt, nicht beschützen kann."

Jessica Durlacher: Der Sohn. (De held, 2010). Roman. Aus dem Niederländischen von Hanni Ehlers. Deutsche Erstausgabe. Leinen mit Schutzumschlag, 407 S., 22.90 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Räuberleben

Lukas Hartmann: Räuberleben

Info des Diogenes Verlags:
Geächtet, verteufelt, gejagt - das ist das Schicksal des Räuberhauptmanns Hannikel und seiner Familie. Ein lebenspraller historischer Roman, der von den Zigeunerlagern in den Tiefen des Schwarzwalds bis in die Privatgemächer von Herzog Karl Eugen und seiner Franziska führt.

Unter den Räubern, die Ende des 18. Jahrhunderts Angst und Schrecken verbreiten, ist Hannikel einer der gefürchtetsten. Vor seinem Namen zittert im Schwarzwald und im Elsass jedes Kind. Nun ist er auf der Flucht, mit seinen loyalsten Männern, mit Frauen und Kindern. Wo soll er für seine Sippe einen sicheren Ort finden? Jacob Schäffer, der Oberamtmann von Sulz, ist besessen von einer Mission: Räubern, Jaunern und Zigeunern das Handwerk zu legen. Nach einem Ehrenmord ist er Hannikel endlich auf der Spur - in Chur, in Graubünden, wurde er gesichtet. Wilhelm Grau, Schäffers Schreiber, ist bei der Jagd auf die Hannikel-Bande von Anfang an dabei. Immer schwerer fällt es ihm jedoch, diese Menschen bloß als Verbrecher zu sehen - besonders Dieterle, Hannikels elfjährigen Sohn.

Lukas Hartmann: Räuberleben. Roman. Originalausgabe. Leinen mit Schutzumschlag, 345 S., 22.90 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Die grünen Fensterläden

Georges Simenon: Die grünen Fensterläden

Info des Diogenes Verlags:
»In »Die grünen Fensterläden« geht es um das Herz eines Mannes auf dem Gipfel des Erfolgs. Emile Maugin ist Schauspieler, 59, sieht aus wie 40. Da gibt ihm sein Arzt eine Rolle, die er nicht spielen will. Maugin, aus einfachsten Verhältnissen stammend, hat sich sein jetziges Leben hart, wenn auch nicht immer ehrlich, erspielt. Er will nicht plötzlich ein Anderer sein müssen. Bis er eines Tages mit seiner Frau eine überraschende Entdeckung macht« (»Time Magazine«, New York). Milo Dor verfilmte den Roman 1987 mit Armin Müller-Stahl in der Hauptrolle.

Georges Simenon: Die grünen Fensterläden. (Les volets verts, 1950). Roman. Aus dem Französischen von Alfred Günther. Diogenes Taschenbuch Nr. 24128 (1. Aufl. - Stuttgart: Deutsche Verlagsanstalt, 1953), Ausgewählte Romane Bd. 28, 232 S., 9.00 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

« Krimis im Diogenes Verlag »

 

Monatsübersicht März 2012

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen