legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

*

Diogenes Verlag

 

Der süße Wahn

Patricia Highsmith: Der süße Wahn

Info des Diogenes Verlags:
Seit der Heirat seiner ehemaligen Freundin Annabelle führt der Chemiker David Kelsey ein Doppelleben. Unter falschem Namen hat er sich ein Haus gemietet, in dem er ohne Wissen seiner Freunde die Wochenenden verbringt. Hier hat er sich eine Traumwelt aufgebaut, in der er sich einbildet, mit Annabelle zusammenzuleben. Eines Tages erscheint Annabelles Mann im Wochenendhaus...

Patricia Highsmith: Der süße Wahn. (The Sweet Sickness, 1960). Roman. Aus dem Amerikanischen von Christa E. Seibicke. Sonderausgabe (1. Aufl. - Reinbek: Rowohlt, 1964), Leinen mit Lesebändchen, 480 S., 10.00 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Das Gesetz der Lagune

Donna Leon: Das Gesetz der Lagune

Info des Diogenes Verlags:
Zu nachtschlafender Stunde erschüttert ein riesiger Knall das Fischerdorf Pellestrina auf dem schmalen Landstreifen, der die venezianische Lagune von der Adria trennt: Zu Tode kommen zwei Muschelfischer, Giulio Bottin und sein Sohn Marco, die jeder im Dorf kennt, doch über die niemand gerne spricht. Außerhalb seiner vertrauten Gassen und ohne seine venezianischen Connections fühlt Brunetti sich, als wären ihm die Hände gebunden. Bis Signora Elettra in den Fall hineingezogen wird...

Hin und her gerissen zwischen der Pflicht, die Morde aufzuklären, und der Sorge um Elettra, schickt der Commissario weitere Beamte in Zivil in jenes Fischerdorf, dessen Bewohner wie Pech und Schwefel zusammenhalten.

Donna Leon: Das Gesetz der Lagune. (A Sea of Troubles, 2001). Commissario Brunettis zehnter Fall. Roman. Aus dem Englischen von Monika Elwenspoek. Leinen, 336 S., 19.90 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Venezianisches Finale

Donna Leon: Venezianisches Finale

Info des Diogenes Verlags:
Skandal in Venedigs Opernhaus La Fenice: In der Pause vor dem letzten Akt der Traviata wird der deutsche Stardirigent Helmut Wellauer tot aufgefunden. In seiner Garderobe riecht es nach Bittermandel - Zyankali. Ein großer Verlust für die Musikwelt und ein heikler Fall für Commissario Guido Brunetti. Und es scheint, als ob einige Leute allen Grund gehabt hätten, den Maestro unter die Erde zu bringen.

Donna Leon: Venezianisches Finale. (Death at La Fenice, 1992). Commissario Brunettis erster Fall. Roman. Aus dem Englischen von Monika Elwenspoek. Diogenes, Sonderausgabe (1. Aufl. - Zürich: Diogenes, 1993), Leinen, 400 S., 10.00 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Der Hahn ist tot

Ingrid Noll: Der Hahn ist tot

Info des Diogenes Verlags:
Sie hält sich für eine Benachteiligte, die ungerecht behandelt wird und zu kurz kommt. Mit zweiundfünfzig Jahren trifft sie die Liebe wie ein Hexenschuß. Diese letzte Chance muß wahrgenommen werden, Hindernisse müssen beiseite geräumt werden. Sie entwickelt eine bittere Tatkraft: Rosemarie Hirte, Versicherungsangestellte, geht buchstäblich über Leichen, um den Mann ihrer Träume zu erbeuten.

»Wenn Frauen zu sehr lieben... ein Psychokrimi voll trockenem Humor. Spielte er nicht in Mannheim, könnte man ihn für ein Werk von Patricia Highsmith halten.« Für Sie, Hamburg

Ingrid Noll: Der Hahn ist tot. Roman. Sonderausgabe (1. Aufl. - Zürich: Diogenes, 1991), Leinen, 304 S., 10.00 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Der ältere Bruder

Georges Simenon: Der ältere Bruder

Info des Diogenes Verlags:
Michel Maudet, der Sekretär von Dieudonné Ferchaux, tut alles für seinen Chef. Obwohl - oder gerade weil - er weiß, daß die Polizei wegen dreifachen Mordes hinter ihm her ist. Als der in die Enge getriebene Ferchaux überstürzt in die Tropen abreist, folgt ihm Maudet, ohne zu zögern, und läßt seine junge Frau zurück. Angesichts der zunehmenden Abhängigkeit von seinem jungen...

Georges Simenon: Der ältere Bruder. (L' aîné des Ferchaux). Roman. Aus dem Französischen von Ingrid Altrichter. Diogenes Taschenbuch Nr. 22454 (1. Aufl. - Zürich: Diogenes, 1992), Leinen mit Lesebändchen, 448 S., 11.90 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Der Mann, der den Zügen nachsah

Georges Simenon: Der Mann, der den Zügen nachsah

Info des Diogenes Verlags:
Die Welt steht kopf: die Firma, in der der holländische Familienvater Kees Popinga arbeitete, geht bankrott, und Popingas bewunderter Chef Julius de Coster verschwindet mit der Firmenkasse. Auch für den braven Popinga fallen in diesem Moment die moralischen Schranken, er bricht aus und nimmt den nächsten Zug via Amsterdam nach Paris. Einmal richtig leben und lieben...

»Simenon ist der Mann und auch die Frau unserer Zeit, die der Langeweile das tödliche Abenteuer vorziehen.« Jean Renoir

Georges Simenon: Der Mann, der den Zügen nachsah. (L'homme qui regardait passer les trains). Roman. Aus dem Französischen von Linde Birk. Sonderausgabe (1. Aufl. - München: Heyne, 1970 unter dem Titel »Der Mann, der die Züge vorbeifahren sah«), Leinen mit Lesebändchen, 304 S., 10.00 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Babyboom

Henry Slesar: Babyboom

Info des Diogenes Verlags:
Womit läßt sich schneller viel Geld verdienen - mit Schriftstellerei oder mit Babies? Ist ein Rabatt-Klub eine vertrauenswürdige Sache? Soll man an den Nikolaus glauben? Henry Slesars neue Stories helfen nicht nur in diesen Fragen weiter, sie bieten auch eine Fülle von Tips und Ideen für alle, die sich an jemandem rächen wollen. Slesar, wie er leibt und lebt: bissig, raffiniert und verblüffend, voller Witz und Phantasie, zeitlos und dabei nicht ohne Bezug zur Gegenwart.

»Bei den Kurzkrimis von Henry Slesar ist nur eins sicher: sie gehen ganz anders aus, als man denkt.« Reinhard Hillich / DS Kultur, Berlin

Henry Slesar: Babyboom. Erzählungen. Aus dem Amerikanischen von Jobst-Christian Rojahn. Diogenes Taschenbuch Nr. 23331, 432 S., 9.90 Euro (D).

 

[Thomas Wörtches Leichenberg 06/2002]

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Das Parfüm

Patrick Süskind: Das Parfüm

Info des Diogenes Verlags:
Ein rares Meisterwerk zeitgenössischer Prosa, eine dicht gesponnene, psychologisch raffiniert umgesetzte Erzählung, die an die frühen Stücke von Patricia Highsmith erinnert, in ihrer Kunstfertigkeit aber an die Novellistik großer europäischer Erzähltradition anknüpft.

»Ein Monster betritt die Literatur: Jean Baptiste Grenouille. Ein Literaturereignis!« Stern, Hamburg

»Kraftvoll und mitreißend. Seine Wirkung wird lange anhalten.« Time

Patrick Süskind: Das Parfüm. Die Geschichte eines Mörders. Roman. Sonderausgabe (1. Aufl. - Zürich: Diogenes, 1985), Leinen mit Lesebändchen, 384 S., 10.00 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

« Krimis im Diogenes Verlag »

 

Monatsübersicht Juni 2002

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen