legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

*

Pendragon

 

Der Dienstagmann

Fred Breinersdorfer: Der Dienstagmann

Info des Pendragon Verlags:
Abel hat einen Mann namens Hiltsch zu verteidigen, dem die Staatsanwaltschaft vorwirft, am Faschingsdienstag nach einem Betriebsfest eine Kollegin heimlich verfolgt und in einem Park brutal vergewaltigt zu haben. Tilly, das Opfer, hatte Hiltsch zuvor auf der Party eine deftige Abfuhr erteilt. Abel fragt sich, ob sein schüchterner, zurückgezogener Mandant, sich wegen einer Ohrfeige so grausam rächt. Tilly hat den Täter nicht erkannt. Abel hat erhebliche Zweifel, zumal die Tat in ein anderes Schema zu passen scheint, eine Serie von Sexualdelikten, jeweils begangen an einem Dienstag. Ist Hiltsch der berüchtigte Dienstagmann? Tilly zerbricht fast an den Belastungen der Ermittlungen und des Prozesses, auch Hiltsch, der Angeklagte, gerät in eine Lebenskrise. Als Abel bemerkt, dass Hiltsch ihn belügt, legt er das Mandat nieder, den wahren Grund darf er nicht nennen - doch das Gericht benennt ihn als Pflichtverteidiger und Abel muss erneut ins Geschehen eingreifen..

Fred Breinersdorfer: Der Dienstagmann. Ein Fall für Abel. Bielefeld: Pendragon, 2006 (1. Aufl. - Reinbek: Rowohlt, 1984), Paperback, 315 S., 9.90 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

« Krimis im Pendragon Verlag »

 

Monatsübersicht Juni 2006

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen