legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

*

Diogenes Verlag

 

Heißes Geld

Gwendoline Butler: Heißes Geld

Info des Diogenes Verlags:
Nicht nur der plötzliche Tod seiner beiden Polizeibeamten bringt Coffin ins Schwitzen. Schon länger gibt es Mutmaßungen über großangelegte Geldwäscherei in seinem Distrikt, und nun soll und will Coffin der üblen Angelegenheit auf den Grund gehen. Er findet dabei wenig Unterstützung in den eigenen Reihen. Ein in ein Sterbegewand gehüllter Leichnam wird auf einer Art Scheiterhaufen verbrannt. Es folgen weitere blutige Verbrechen, bis es dem Polizeichef gelingt, in die finsteren Geheimnisse einer anderen menschlichen Seele einzudringen.

Gwendoline Butler: Heißes Geld. (The Coffin Tree, 1994). Ein Fall für John Coffin. Roman. Aus dem Englischen von Inge Leipold. Deutsche Erstausgabe. Diogenes Taschenbuch Nr. 23114, 363 S., 9.90 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Risiko

Dick Francis: Risiko

Info des Diogenes Verlags:
Es ist nicht leicht, sich effektiv zu verteidigen, wenn man nicht einmal aufrecht stehen kann und mit jedem Atemzug puren Äther inhaliert. So hatte sich der Amateurjockey und Wirtschaftsprüfer Roland Britten die Feierlichkeiten nach seinem größten Triumph als Reiter nicht vorgestellt. Hatte er doch als krasser Außenseiter erst kurz zuvor den begehrten Gold Cup gewonnen. Jetzt fand er sich gefesselt und mit brummendem Schädel auf einem Boot wieder. Klar war ihm nur, daß man ihn entführt hatte. Aber wer steckte dahinter? Und weshalb?

Dick Francis: Risiko. (Risk, 1977). Roman. Aus dem Englischen neu übertragen von Michaela Link. Diogenes Taschenbuch Nr. 23117 (1. Aufl. - Frankfurt/M. u.a.: Ullstein, 1978 unter dem Titel »Ein Gold-Cup zur Entführung«), 354 S., 9.90 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Einer lügt immer

Ross MacDonald: Einer lügt immer

Info des Diogenes Verlags:
Manchmal scheint Privatdetektiv Lew Archer das Unheil geradezu anzuziehen: Im Motel, wo er in Ruhe ausschlafen wollte, wird er unversehens Zeuge eines brutalen Mordes. Alle Angestellten wollen weder etwas gehört noch gesehen haben. Der Besitzer droht ihm, lieber nicht zu viele Fragen zu stellen. Archer, der wieder mal in ein Wespennest gestochen hat, findet doch noch einen, der endlich das Schweigen bricht...

Ross MacDonald: Einer lügt immer. Sämtliche Detektivstories um Lew Archer Bd. II. Diogenes Taschenbuch Nr. 21019 (1. Aufl. - Zürich: Diogenes, 1976), 224 S., 7.90 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Gänsehaut

Ross MacDonald: Gänsehaut

Info des Diogenes Verlags:
Am Morgen nach der Hochzeitsnacht in Pacific Point verschwindet Alex Kincaids junge, hübsche Frau Dolly. Ist sie vor ihm geflohen? Oder vor dem bärtigen Chuck Begley, der als letzter mit ihr gesprochen hat? Kincaid beauftragt Privatdetektiv Lew Archer, sie wiederzufinden. Das ist zwar einfacher als erwartet, doch dann beginnen die Schwierigkeiten: Schritt um Schritt werden die Schatten der Vergangenheit lebendig - eine Frau schaut in die Dämmerung und bekommt Gänsehaut.

Ross MacDonald: Gänsehaut. (The Chill, 1964) Roman. Aus dem Amerikanischen von Gretel Friedmann. Zürich: Diogenes Taschenbuch Verlag, 1999 (1. Aufl. - Bern u.a.: Scherz, 1966), 229 S., 7.90 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Dornröschen war ein schönes Kind

Ross MacDonald: Dornröschen war ein schönes Kind

Info des Diogenes Verlags:
Bei einer Ölpest vor der Küste von Los Angeles rührt die schöne, selbstmordgefährdete Laurel Privatdetektiv Lew Archers abgebrühtes Herz. Als er ihr helfen will, gerät er in die Strudel zweier Familien, deren jedes Mitglied des andern Wolf ist. Um ein Haar gerät auch Archer zwischen die Fronten, wenn er nicht doch noch ein bißchen cleverer und hartnäckiger wäre als die ehrbaren Schurken.

Ross MacDonald: Dornröschen war ein schönes Kind. (Sleeping Beauty, 1973) Roman. Aus dem Amerikanischen von Wulf Teichmann. Deutsche Erstausgabe. Zürich: Diogenes Taschenbuch Verlag, 1975, 302 S., 8.90 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Der Bürgermeister von Furnes

Georges Simenon: Der Bürgermeister von Furnes

Info des Diogenes Verlags:
'Der Bürgermeister von Furnes' ist die Geschichte zweier Rivalen: Joris Terlink, Bürgermeister der belgischen Kleinstadt Furnes, Eigentümer einer Zigarrenmanufaktur. Und Van Hamme - Terlinks Gegenspieler -, Vorsitzender eines katholischen Zirkels. Der erbitterte Kampf der beiden Herren teilt den Ort in zwei Lager, auch die beiden Familien leiden darunter. Julie, die Tochter von Van Hamme, erwartet ein Kind von ihrem Geliebten, einem Mitarbeiter aus Terlinks Fabrik. Doch die Fehde zwischen den rivalisierenden Vätern hintertreibt diese Liebesbeziehung. Die Katastrophe bleibt nicht aus. Eine Romeo-und-Julia-Geschichte im belgischen Flandern - mit tragischem Ausgang.

Georges Simenon: Der Bürgermeister von Furnes. (Le Bourgmestre de Furnes, 1939). Roman. Aus dem Französische von Hanns Grössel. Diogenes Taschenbuch Nr. 21209 (1. Aufl. - Diogenes, 1984), 262 S., 8.90 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

« Krimis im Diogenes Verlag »

 

Monatsübersicht August 1999

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen