legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

*

Diogenes Verlag

 

Elsies Lebenslust

Patricia Highsmith: Elsies Lebenslust

Info des Diogenes Verlags:
Elsie Tyler, jung, begabt und »ein Magnet für beide Geschlechter, schneit aus der Provinz nach Manhattan und in die Gefühle vollkommen verschiedener Männer. Der ältliche, einsame Nachtwächter Ralph spioniert ihr nach, selbstgerecht davon überzeugt, sie vor der verdorbenen Großstadt retten zu müssen; der junge Illustrator Jack, der mit seiner Frau Natalia eine freie, 'moderne' Ehe führt, begegnet Elsie zufällig und verfällt ihr ebenso wie Natalia. Die Ehe bleibt bestehen, aber ein Mord geschieht«. The Sunday Times, London

»Phantastisch, in doppelter Hinsicht: Psychothriller und existentieller Roman zugleich.« Paul Theroux

Patricia Highsmith: Elsies Lebenslust. (Found in the Street, 1986). Aus dem Amerikanischen neu übersetzt von Dirk van Gunsteren. Herausgegeben von Paul Ingendaay und Anna von Planta. Mit einem Nachwort von Paul Ingendaay. Zürich: Diogenes, 2004 (1. Aufl. - Zürich: Diogenes, 1986), Leinen, 476 S., 22.90 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Ripley Under Water

Patricia Highsmith: Ripley Under Water

Info des Diogenes Verlags:
Der Amerikaner Tom Ripley liebt tadellose Manieren, den richtigen Burgunder zum Hummer und allmorgendlich die schönste Blume aus dem liebevoll gehegten Garten seines Landsitzes südlich von Paris. Niemand käme auf die Idee, im Keller eines solchen Herrn nach Blutspuren zu suchen. Niemand außer Ripleys neuem Nachbarn, der davon träumt, Tom Ripleys Leben zu führen.

»Sind Hamlet, Macbeth oder Raskolnikov 'liebenswerte' Charaktere? Patricia Highsmiths Ripley hat etwas Beunruhigendes, Alptraumhaftes, wie wenn man bei einem Autounfall zusieht - man kann nicht aufhören zu lesen und identifiziert sich mit dem Helden, obwohl man es nicht will. [...] Ähnlich wie bei Grenouille in Süskinds Parfum oder in Thomas Harris' Hannibal Lecter.« Jason Starr

Patricia Highsmith: Ripley Under Water. (Ripley Under Water, 1991). Aus dem Amerikanischen neu übersetzt von Matthias Jendis. Herausgegeben von Paul Ingendaay und Anna von Planta. Mit einem Nachwort von Paul Ingendaay. Zürich: Diogenes, 2004 (1. Aufl. - Zürich: Diogenes, 1986), Leinen, ca. 416 S., 22.90 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Kleine Mordgeschichten für Tierfreunde - Kleine Geschichten für Weiberfeinde

Patricia Highsmith: Kleine Mordgeschichten für Tierfreunde - Kleine Geschichten für Weiberfeinde

Info des Diogenes Verlags:
Kleine Mordgeschichten für Tierfreunde ein neues 'Tierleben', verfaßt nicht von Alfred Brehm, sondern von Patricia Highsmith, von Beruf subtile Analytikerin des menschlichen Mordes, privat faszinierte Schneckenforscherin und zärtliche Katzenfreundin. Hamster, Hühner, Hund und Katze; Schwein, Kamel, Elefant und Ratte rächen sich fürchterlich, einfallsreich und unverhofft am Menschen als wenn sie auch Menschen wären.

»Kleine Geschichten für Weiberfeinde besteht aus 17 ganz kleinen Stories über die Schwächen des weiblichen Geschlechts bitter und böse und voll von schwarzem Humor.« Patricia Highsmith

Patricia Highsmith: Kleine Mordgeschichten für Tierfreunde - Kleine Geschichten für Weiberfeinde. (The Animal-Lover's Book of Beastly Murder, 1975 - Little Tales of Misogyny, 1977). Aus dem Amerikanischen neu übersetzt von Melanie Walz. Herausgegeben von Paul Ingendaay und Anna von Planta. Mit einem Nachwort von Paul Ingendaay. Zürich: Diogenes, 2004 (1. Aufl. - Zürich: Diogenes, 1975), Leinen, 408 S., 22.90 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Venedig kann sehr kalt sein

Patricia Highsmith: Venedig kann sehr kalt sein

Info des Diogenes Verlags:
Die Hochzeitsreise ist vorbei, die Braut tot. Der untröstliche junge Witwer Ray vermag zwar die Polizei von seiner Unschuld zu überzeugen, nicht aber seinen Schwiegervater Coleman, der ihn verfolgen wird, bis er tot im Canal Grande von Venedig landet. In den engen Gassen und Kanälen beginnt ein Versteckspiel zwischen zwei gleichermaßen schuldigen Männern, getrieben von Liebe, Todessehnsucht und archaischem Rachedurst.

»In ihrem Psychothriller, inszeniert mit amerikanischen Europabummlern vor gespenstisch verschwommenen Kulissen, bedarf die Schuld-und Sühne-Virtuosin Patricia Highsmith wahrhaft keiner Leichen, um Hochspannung zu erzeugen und ihren Lesern glaubhaft zu versichern: "In der italienischen Atmosphäre dieses Abends war... nichts unmöglich." Unmöglich, von so viel krimi-kunstvoller Seelenzerfaserung nicht gefesselt zu sein. « Der Spiegel

Patricia Highsmith: Venedig kann sehr kalt sein. (Those Who Walk Away, 1967). Aus dem Amerikanischen neu übersetzt von Matthias Jendis. Herausgegeben von Paul Ingendaay und Anna von Planta. Mit einem Nachwort von Paul Ingendaay. Zürich: Diogenes, 2004 (1. Aufl. - Zürich: Diogenes, 1968), Leinen, 354 S., 19.90 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Drei Zimmer in Manhattan

Georges Simenon: Drei Zimmer in Manhattan

Info des Diogenes Verlags:
Simenons einziger Liebesroman mit Happy-End. Darin setzte er auch der eigenen Liebesgeschichte mit seiner kanadischen Frau Denyse Ouimet ein Denkmal

Sie treffen sich zufällig nachts in einer Bar in Manhattan: Kay, Ex-Botschaftersgattin undMutter eines kleinen Mädchens, und Francois Combe, der große, alternde französische Schauspieler. Kay ist etwas über dreißig, mitellos, ein wenig verlogen, aber vor allem allein. Combe sucht ein neues Leben, nachdem er von seiner Frau, die auf Pariser Bühnen brilliert, verlassen wurde.

Georges Simenon: Drei Zimmer in Manhattan. (Trois chambres à Manhattan, 1946). Roman. Aus dem Französischen von Linde Birk. Diogenes Bibliothek (1. Aufl. - Köln: Kiepenheuer & Witsch, 1959), Leinen, 310 S., 13.90 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

« Krimis im Diogenes Verlag »

 

Monatsübersicht Oktober 2004

 
Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen