legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

*

Diogenes

 

Die Verlobung des Monsieur Hire

Georges Simenon: Die Verlobung des Monsieur Hire

Info des Diogenes Verlags:
Monsieur Hire lebt zurückgezogen in einem Pariser Hinterhof. Tagsüber vertreibt er sich die Zeit mit kümmerlichen dunklen Geschäften, und nachts beobachtet er die junge sinnliche Alice im Fenster gegenüber. Die spürt seinen Blick, genießt und provoziert ihn. Sie hat einen Freund, doch Monsieur Hire kann nicht anders, er folgt den beiden wie ein Schatten überallhin. Als eines Tages im Viertel ein monströser Mord begangen wird, kann es eigentlich nur Monsieur Hire gewesen sein. Die Verlobung des Monsieur Hire ist die Geschichte einer Obsession und eine grausame Liebesgeschichte. Und mit Sicherheit einer von Simenons besten Romanen.

Georges Simenon: Die Verlobung des Monsieur Hire. (Les fiançailles de Mr. Hire, 1933). Roman. Revidierte Übersetzung. Aus dem Französischen von Linde Birk. Diogenes Taschenbuch Nr. 24101 (1. Aufl. - Zürich: Diogenes, 1978), Ausgewählte Romane Bd. 1, 172 S., 9.00 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Tropenkoller

Georges Simenon: Tropenkoller

Info des Diogenes Verlags:
Gabun, Westafrika, um 1930: Mit einem Empfehlungsschreiben seines Onkels landet ein junger Franzose in Libreville. Er will Berufserfahrung sammeln, die Welt sehen. Doch in der Gluthitze am Äquator, wo keiner auf ihn gewartet hat, weiß Joseph Timar nicht wohin mit sich, und niemand scheint ihm helfen zu wollen außer Adèle, die Frau des Hotelbesitzers, die ihn verführt, abweist, verführt, bis ihm schwindlig ist vor ohnmächtiger Lust. Dann stirbt in derselben Nacht Adèles Mann, und ein schwarzer Boy wird erschossen. Timar ist sicher, dass Adèle etwas damit zu tun hat. Er wird schweigen, wenn sie tut, was er will. Damit steckt er in der Sache mit drin, tief drin. »Tropenkoller« gilt als das französische Pendant zu Joseph Conrads »Herz der Finsternis«.

Georges Simenon: Tropenkoller. (Le coup de lune, 1933). Roman. Aus dem Französischen neu übersetzt von Annerose Melter. Diogenes Taschenbuch Nr. 24102 (1. Aufl. - Köln: Kiepenheuer & Witsch, 1960 unter dem Titel »Tropenfieber« - 1. Aufl. der Neuübersetzung Zürich: Diogenes, 1979), Ausgewählte Romane Bd. 2, 190 S., 9.00 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Das Recht auf Rückkehr

Leon de Winter: Das Recht auf Rückkehr

Info des Diogenes Verlags:
Tel Aviv im Jahr 2024: Israel ist auf einen streng gesicherten Stadtstaat zusammengeschrumpft, einen schmalen Streifen Land am Meer. Wer wegkonnte, ist gegangen. Bram Mannheim ist geblieben, er kümmert sich um seinen kranken Vater. Vor zwanzig Jahren war Bram, der in Amsterdam aufwuchs, ein bekannter Hochschullehrer in Princeton. Als Bennie, sein vierjähriger Sohn, aus heiterem Himmel verschwand, brach sein Leben zusammen. Und damit auch Brams Ehe, seine Karriere, sein Selbstvertrauen. In Tel Aviv betreibt er eine Agentur, die Eltern dabei hilft, ihre verschwundenen Kinder aufzuspüren. Da erschüttert eine neue Serie von Selbstmordanschlägen das kleine Land. Und Bram entdeckt, dass sich hinter den Anschlägen ein grausames Geheimnis verbirgt, das jedoch auch seine Hoffnung schürt, Bennie könnte noch am Leben sein. Ein ernstes Thema, brillant und ergreifend erzählt.

Leon de Winter: Das Recht auf Rückkehr. (Het recht op terugkeer, 2008). Roman. Aus dem Niederländischen von Hanni Ehlers. Diogenes Taschenbuch Nr. 24062 (1. Aufl. - Zürich: Diogenes, 2009), 549 S., 11.90 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

« Krimis im Diogenes Verlag »

 

Monatsübersicht Oktober 2010

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen