legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

*

Diogenes Verlag

 

Nixen auf dem Golfplatz

Patricia Highsmith: Nixen auf dem Golfplatz

Info des Diogenes Verlags:
Immer wieder muß der Präsidentenberater den Journalisten erzählen, wie er bei dem Attentat seinen Chef mit seinem Körper gedeckt und ihm so das Leben gerettet hat. Heute fühlt er sich endlich wieder fit genug, um »Nixen auf dem Golfplatz nachzujagen«. Doch der Vergleich hinkt, und weil er hinkt, ist er tödlich. Eben hat Andrew Spatz den Jungen noch gesehen. Da fällt in die flimmernde Mittagshitze und in Andrews Fieberträume hinein ein Schuß... aus nirgendwo? Die Polizei behauptet, aus Andrews Zimmer.

Zehn Geschichten aus den Jahren 1982 - 85, über moderne Menschen in Not, über verlorene Jugendliche, einseitig Liebende und mittelalte, ein letztes Mal nach dem Glück greifende Frauen und Männer... Nahaufnahmen aus dem Gleichgewicht geratener Seelen, denen in der Krise ungeahnte (oft mörderische) Kräfte oder, ganz selten, rettende Flügel wachsen.

Patricia Highsmith: Nixen auf dem Golfplatz. (Mermaids on the Golfcourse, 1985). Stories. Aus dem Amerikanischen neu übersetzt von Matthias Jendis. Mit einem Nachwort von Paul Ingendaay. Zürich: Diogenes, 2005 (1. Aufl. - Zürich: Diogenes, 1985), Leinen, 319 S., 19.90 Euro (D).

 

amazon.de

eBook.de

booklooker.de

genialokal.de

Weltbild.de

Thalia.de

Buecher.de

 


 

Der Stümper

Patricia Highsmith: Der Stümper

Info des Diogenes Verlags:
Der Buchhändler Kimmel hat seine untreue Frau Helen umgebracht, sich dabei aber ein so stichfestes Alibi besorgt, daß kein Verdacht auf ihn fällt. Auch Anwalt Stackhouse führt eine unglückliche Ehe. Seitdem er einen Zeitungsartikel über den unaufgeklärten Kimmel-Mord gelesen und den fröhlichen Witwer besucht hat, spielt er mit düsteren Gedanken. Doch seine Frau kommt ihm zuvor...

Ein Roman über den feinen Grat zwischen Schuld und Unschuld, über Reue und die ewige Angst vor sich selber.

Patricia Highsmith: Der Stümper. (The Blunderer, 1954). Roman. Herausgegeben von Paul Ingendaay und Anna von Planta. Aus dem Amerikanischen neu übersetzt von Melanie Walz. Mit einem Nachwort von Paul Ingendaay. Zürich: Diogenes, 2005 (1. Aufl. - Reinbek: Rowohlt, 1962), Leinen, 408 S., 21.90 Euro (D).

 

amazon.de

eBook.de

booklooker.de

genialokal.de

Weltbild.de

Thalia.de

Buecher.de

 


 

Ein Spiel für die Lebenden

Patricia Highsmith: Ein Spiel für die Lebenden

Info des Diogenes Verlags:
Der Maler Theodore findet seine Geliebte Lelia eines Abends, als er nach längerer Abwesenheit zurückkehrt, völlig entstellt und blutüberströmt in ihrem Schlafzimmer. Hat ihr gemeinsamer Freund Ramón den Kopf verloren und Lelia aus unbändiger Leidenschaft getötet?

Patricia Highsmith: Ein Spiel für die Lebenden. (A Game for the Living, 1958). Roman. Neuübersetzung. Aus dem Amerikanischen von Bernhard Robben. Mit einem Nachwort von Paul Ingendaay. Zürich: Diogenes, 2005 (1. Aufl. - Reinbek: Rowohlt, 1961 unter dem Titel »Tod im Dreieck«), Leinen mit Schutzumschlag, 398 S., 21.90 Euro (D).

 

amazon.de

eBook.de

booklooker.de

genialokal.de

Weltbild.de

Thalia.de

Buecher.de

 


 

Verschwiegene Kanäle

Donna Leon: Verschwiegene Kanäle

Info des Diogenes Verlags:
An einem kalten, grauen Novembermorgen wird in der Kadettenschule von San Martino der sechzehnjährige Ernesto Moro erhängt im Waschraum aufgefunden. Bringt sich ein so junger Mensch grundlos um? Oder vertuscht hier jemand etwas, um seinen guten Ruf zu schützen? Als die Polizei dies klären will, stößt sie auf eine Mauer des Schweigens: Die Ränge haben sich geschlossen. Niemand, weder die Lehrer noch die gedrillten Mitschüler, ja nicht einmal die Familie will Genaueres darüber wissen. Doch Brunetti läßt jener Junge, dessen Vater Fernando Moro berühmt ist für seine politische Unerschrockenheit, nicht los. Selbst Vater, ruht er nicht, bis er die wahren Hintergründe aufgedeckt hat. Eliten und ihre Loyalitäten: Donna Leon ergründet die verschwiegenen Kanäle zwischen militärischer und politischer Macht.

Donna Leon: Verschwiegene Kanäle. (Uniform Justice, 2003). Commissario Brunettis zwölfter Fall. Aus dem Amerikanischen von Christa E. Seibicke. Diogenes Taschenbuch Nr. 23523 (1. Aufl. - Zürich: Diogenes, 2004), 330 S., 9.90 Euro (D).

 

amazon.de

eBook.de

booklooker.de

genialokal.de

Weltbild.de

Thalia.de

Buecher.de

 


 

Die Tür

Georges Simenon: Die Tür

Info des Diogenes Verlags:
Bernard Foy, ein Invalide, hat Nelly, eine Frau, wie man sie sich kaum denken kann: sensibel, treu, hübsch und auch noch beruflich erfolgreich. Sie haben eine kleine zarte Welt miteinander, bis der Zeichner Mazaron ins Haus zieht. Auch er ist invalid, aber fröhlicher, geselliger, nicht so ängstlich besitzergreifend wie Bernard. Die Tür ist der Roman einer lebensgefährlich glücklichen Ehe.

Georges Simenon: Die Tür. (La porte, 1961). Roman. Revidierte Übersetzung. Aus dem Französischen von Linde Birk. Diogenes Taschenbuch Nr. 21114 (1. Aufl. - Köln: Kiepenheuer & Witsch, 1963 - 1. Aufl. der rev. Übers. Zürich: Diogenes, 1978), 169 S., 7.90 Euro (D).

 

amazon.de

eBook.de

booklooker.de

genialokal.de

Weltbild.de

Thalia.de

Buecher.de

 


 

Der Bürgermeister von Furnes

Georges Simenon: Der Bürgermeister von Furnes

Info des Diogenes Verlags:
Zwei Rivalen: Joris Terlinck, Bürgermeister der belgischen Kleinstadt Furnes, Eigentümer einer Zigarrenmanufaktur. Und Van Hamme, Vorsitzender eines katholischen Zirkels. Der erbitterte Kampf der beiden Herren teilt den Ort in zwei Lager. Lina, die Tochter von Van Hamme, erwartet ein Kind von ihrem Geliebten, einem Mitarbeiter aus Terlincks Fabrik. Eine Romeo-und-Julia-Geschichte aus Flandern.

Georges Simenon: Der Bürgermeister von Furnes. (Le bourgmestre de Furnes, 1939). Roman. Aus dem Französischen von Hanns Grössel. Diogenes Taschenbuch Nr. 21209 (1. Aufl. - Zürich: Diogenes, 1984), 262 S., 8.90 Euro (D).

 

amazon.de

eBook.de

booklooker.de

genialokal.de

Weltbild.de

Thalia.de

Buecher.de

 


 

Die Selbstmörder

Georges Simenon: Die Selbstmörder

Info des Diogenes Verlags:
Die romantische Flucht von Emile und Juliette nach Paris und ins ewige Glück - meinten sie.

Georges Simenon: Die Selbstmörder. (Les suicidés, 1934). Roman. Aus dem Französischen von Linde Birk. Diogenes Taschenbuch Nr. 21939 (1. Aufl. - Zürich: Diogenes, 1990), 168 S., 7.90 Euro (D).

 

amazon.de

eBook.de

booklooker.de

genialokal.de

Weltbild.de

Thalia.de

Buecher.de

 


 

Wellenschlag

Georges Simenon: Wellenschlag

Info des Diogenes Verlags:
Jean lebt mit seinen Tanten Hortense und Emilie im Fischerdorf Marsilly und fügt sich gedankenlos den strengen Ritualen des Hauses. Als seine Freundin Marthe schwanger wird, zieht sie zu ihm. Doch Hortense und Emilie mischen sich immer mehr in das Leben des jungen Paares ein. Erst als Marthe dem Druck der Situation nicht mehr standhält, konfrontiert sie Jean mit der Wahrheit über seine Herkunft...

Georges Simenon: Wellenschlag. (Coup de vague, 1939). Roman. Neuübersetzung. Aus dem Französischen von Ulrich Hartmann. Diogenes Taschenbuch Nr. 23109 (1. Aufl. - Zürich: Diogenes, 1979 - 1. Aufl. der Neuübers. Zürich: Diogenes, 1999), 161 S., 7.90 Euro (D).

 

amazon.de

eBook.de

booklooker.de

genialokal.de

Weltbild.de

Thalia.de

Buecher.de

 


 

Der Zug

Georges Simenon: Der Zug

Info des Diogenes Verlags:
Als im Mai 1940 die Deutschen in Belgien einmarschieren, stürmt Marcel Féron mit den anderen Bewohnern des nordfranzösischen Ardennenstädtchens Fumay den nächsten Zug nach Süden, Richtung Sicherheit. Während seine schwangere Frau und die kleine Sophie erster Klasse reisen dürfen, wird Marcel zusammen mit anderen ðGesundenÐ in einen Viehwagen verfrachtet. Bei jedem Zwischenhalt drängen sich neue Flüchtlinge in den brechend vollen Zug, Belgier, Holländer und auch eine aus dem Gefängnis von Namur getürmte Halbjüdin, Anna. An der Loire wird Marcels Viehwagen vom restlichen Zug abgehängt. Zwischen der todesmutigen Widerstandskämpferin Anna und dem kriegsuntauglichen braven Marcel entsteht eine leidenschaftliche Liebe, die den beiden zwei Jahre später zum Verhängnis wird.

Georges Simenon: Der Zug. (Le train, 1961). Roman. Neuübersetzung. Aus dem Französischen von Trude Fein. Diogenes Taschenbuch Nr. 21480 (1. Aufl. - Köln: Kiepenheuer & Witsch, 1963 - 1. Aufl. der Neuübers. Zürich: Diogenes, 1986), 175 S., 7.90 Euro (D).

 

amazon.de

eBook.de

booklooker.de

genialokal.de

Weltbild.de

Thalia.de

Buecher.de

 

« Krimis im Diogenes Verlag »

 

Monatsübersicht November 2005

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen