legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

Neonregen

James Lee Burke: Neonregen (2016)

Info des Pendragon Verlags:
Nur noch drei Stunden bleiben Johnny Massina bis zu seiner Hinrichtung auf dem elektrischen Stuhl. Der letzte Mensch, den er vor seinem Tod sprechen möchte, ist ausgerechnet ein Cop von der Mordkommission New Orleans. Massina lässt Dave Robicheaux wissen, dass er beseitigt werden soll. Mit seinen Ermittlungen ist er einigen mächtigen Gangstern in die Quere gekommen. Robicheaux vermutet, dass der geplante Anschlag auf ihn auch etwas mit der Leiche der jungen Frau zu tun hat, die er aus dem Bayou gefischt hat. Seine Kollegen bei der Polizei gehen von Selbstmord aus. Nur Dave glaubt nicht daran und ermittelt gegen alle Widerstände weiter. Dabei verstrickt er sich schnell in einen Fall, der noch viel morastiger ist als das Sumpfloch, aus dem er das tote Mädchen zog.

James Lee Burke: Neonregen. (The Neon Rain, 1987). Ein Dave Robicheaux-Krimi. Aus dem Amerikanischen von Hans H. Harbort. Überarbeitete Neuausgabe. Bielefeld: Pendragon, 2016 (1. Aufl. - Frankfurt/M.: Ullstein, 1991), Klappenbroschur, 422 S., 17.00 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Neonregen

James Lee Burke: Neonregen (2014)

Info des Verlags Edel eBooks:
Die Warnung kommt aus der Todeszelle. "Passen Sie auf", sagt kurz vor seiner Exekution ein Mafia-Killer dem Polizisten Dave Robicheaux von der Mordkommission in New Orleans, "die Kolumbianer wollen Ihren Kopf." Und prompt muss Robicheaux wieder an das tote schwarze Mädchen denken, das er jüngst aus einem Tümpel gezogen hat.

James Lee Burke: Neonregen. (The Neon Rain, 1987). Aus dem Amerikanischen von Hans H. Harbort. Hamburg: Edel eBooks, 2014 (1. Aufl. - Frankfurt/M.: Ullstein, 1991), 2626 KB, ca. 293 S., 5.99 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Neonregen

James Lee Burke: Neonregen (1992)

Info des Ullstein Verlags:
Die Warnung kommt aus der Todeszelle. "Passen Sie auf", sagt kurz vor seiner Exekution ein Mafia-Killer dem Polizisten Dave Robicheaux von der Mordkommission in New Orleans, "die Kolumbianer wollen Ihren Kopf." Und prompt muss Robicheaux wieder an das tote schwarze Mädchen denken, das er jüngst aus einem Tümpel gezogen hat.

James Lee Burke: Neonregen. (The Neon Rain, 1987). Aus dem Amerikanischen von Hans H. Harbort. Frankfurt/M.: Ullstein, 1992 (1. Aufl. - Frankfurt/M.: Ullstein, 1991), Ullstein-Buch Nr. 10717, 299 S., 9.90 DM.

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Neonregen

James Lee Burke: Neonregen (1991)

Info des Ullstein Verlags:
In drei Stunden wird Johnny Massina auf dem elektrischen Stuhl sterben. Vorher aber möchte er noch ein Leben retten. Lieutenant Dave Robicheaux von der Mordkommission New Orleans soll beseitigt werden, so beichtet der Mafiakiller, weil er die Nase in Dinge steckt, die ihn nichts angehen. Robicheaux ahnt, dass der geplante Mord etwas mit der toten Prostituierten zu tun hat, die er unlängst aus einem Bayou gefischt hat. Doch er ahnt nicht, dass er bereits mitten in einem Fall steckt, der viel morastiger ist als das Sumpfloch, aus dem er die Leiche des Mädchens zog.

James Lee Burke: Neonregen. (The Neon Rain, 1987). Aus dem Amerikanischen von Hans H. Harbort. Deutsche Erstausgabe. Frankfurt/M.: Ullstein, 1991, Ullstein-Buch Nr. 10670, englisch broschiert, 299 S., 19.90 DM.

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen