legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

Der unschickliche Antrag

Andrea Camilleri: Der unschickliche Antrag (2008)

Info des Fischer Verlags:
Wie der simple Antrag auf ein Telefon im Jahr 1891 in Sizilien zum Auslöser für zahllose Wirren, Intrigen, Morde und Liebesdramen wird, davon erzählt dieser höchst komische Roman von Andrea Camilleri, dem Erfolgsautor aus Italien.
Jetzt wieder als Fischer Taschenbuch lieferbar.

Andrea Camilleri: Der unschickliche Antrag. (La concessione del telefono, 1998). Roman. Aus dem Italienischen von Moshe Kahn. Frankfurt/M.: Fischer, 2008 (1. Aufl. - Berlin: Wagenbach, 1999), Fischer Taschenbuch Nr. 17926, 265 S., 9.95 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Der unschickliche Antrag

Andrea Camilleri: Der unschickliche Antrag (2007)

Info des Wagenbach Verlags:
Wozu braucht der Mensch ein Telefon? Der heiterste Roman des sizilianischen Bestsellerautors - über zahllose Wirren, Entlassungen und Beförderungen, Morde und Liebesdramen, die ein einfacher Antrag auf ein Telefon auslöst, bis am Ende halb Sizilien in den Fall verwickelt ist.

Andrea Camilleri: Der unschickliche Antrag. (La concessione del telefono, 1998). Roman. Aus dem Italienischen von Moshe Khan. Berlin: Wagenbach, 2007 (1. Aufl. - Berlin: Wagenbach, 1999), Wagenbachs andere Taschenbücher Nr. 516, kartoniert, 239 S., 12.00 Euro (D)

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Der unschickliche Antrag

Andrea Camilleri: Der unschickliche Antrag (2004)

Info des Wagenbach Verlags:
Sizilien im Jahr 1891: Eine Sensation! Der Holzhändler Pippo beantragt ein Telefon zum privaten Gebrauch! Die Leute fragen sich, wozu er das wohl braucht und bringen die Gerüchteküche zum Brodeln. Als der Antrag abgelehnt wird, läßt Pippo seine Beziehungen spielen. Bald ist halb Sizilien in den Fall verwickelt: Entlassungen, Beförderungen, Verhaftungen, Morde - und das alles nur wegen eines Telefons...

Andrea Camilleri: Der unschickliche Antrag. (La concessione del telefono, 1998). Roman. Aus dem Italienischen von Moshe Khan. Berlin: Wagenbach, 2004 (1. Aufl. - Berlin: Wagenbach, 1999), Pappe, 249 S., 12.00 Euro (D)

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Der unschickliche Antrag

Andrea Camilleri: Der unschickliche Antrag (2001)

Info des Fischer Verlags:
Sizilien im Jahr 1891: Eine Sensation! Der Holzhändler Pippo beantragt ein Telefon zum privaten Gebrauch! Die Leute fragen sich, wozu er das wohl braucht und bringen die Gerüchteküche zum Brodeln. Als der Antrag abgelehnt wird, läßt Pippo seine Beziehungen spielen. Bald ist halb Sizilien in den Fall verwickelt: Entlassungen, Beförderungen, Verhaftungen, Morde - und das alles nur wegen eines Telefons...

Andrea Camilleri: Der unschickliche Antrag. (La concessione del telefono, 1998). Roman. Aus dem Italienischen von Moshe Khan. Frankfurt/M.: Fischer, 2001 (1. Aufl. - Berlin: Wagenbach, 1999), Fischer Taschenbuch Nr. 15053, 265 S., 8.90 Euro (D)

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Der unschickliche Antrag

Andrea Camilleri: Der unschickliche Antrag (1999)

Info des Wagenbach Verlags:
Filippo Genuardi beantragt ein Telephon zum privaten Gebrauch, eine Sensation in Sizilien im Jahr 1891. Sein Antrag an die Präfektur von Montelusa bleibt unbeantwortet. Der Wunsch ist dem Präfekten suspekt. Doch Pippo ist nicht auf den Kopf gefallen. Er weiß, wie die Dinge funktionieren in seinem Land. Daher trifft er Freunde, die wieder Freunde haben, die seinen Antrag auf den Weg bringen können, jeweils gegen einen kleinen Gefallen freilich, wie das eben so ist. In der Gerüchteküche brodelt es indes. Immer tollkühner werden die Verdächtigungen: Gehört Filippo Genuardi einer anarchistischen Untergrundbewegung an? Ist er Bakunin-Anhänger, Sozialist? Plant er einen Staatsstreich oder einen Finanzbetrug? Inzwischen dreht sich auch auf Pippos Seite das Rad der Vetternwirtschaft immer schneller. Bald ist halb Sizilien in den Fall verwickelt: Entlassungen, Beförderungen, Verhaftungen, Freilassungen, Morde und Selbstmorde - und alles nur wegen eines Telephons...

Und als die Wahrheit ans Licht kommt, wozu nämlich Filippo Genuardi denn nun wirklich ein Telephon brauchte, ist sie so unglaublich, daß sie sofort wieder unter Freunden vertuscht werden muß...

Andrea Camilleri: Der unschickliche Antrag. (La concessione del telefono, 1998). Roman. Aus dem Italienischen von Moshe Khan. Deutsche Erstausgabe. Berlin: Wagenbach, 1999, gebunden, 277 S., 34.00 DM

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen