legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

Fliegenspiel

Andrea Camilleri: Fliegenspiel (2000)

Info des Wagenbach Verlags:
Andrea Camilleri nimmt uns mit auf eine Entdeckungsreise in seine Heimat Sizilien.
Der Dorfpolizist soll eine Prostituierte in Gewahrsam nehmen und nimmt sie statt dessen zur Frau. Man erfährt, wie man mit Fliegenfang den Jackpot gewinnt. Oder wie ein hungriger Priester das Gesetz umgeht. Spiele und Tischsitten werden erklärt: Die Kinder lösen aus gekochten Eiern das Eigelb und zielen damit auf den geöffneten Mund des Vaters. Wer trifft, bekommt einen Kuß.

Von Puppenspielen und Kinobesuchen ist die Rede, von anarchistischen Hutmachern, streikenden Hafenarbeitern, fleißigen Fischern und strengen Müttern. Und von Onkel Emanuel, der in einem gewaltigen Gewitter sein Boot verliert und in ein nicht endendes Gelächter ausbricht. Lauter Menschen, die sich anders benehmen, als es vom Staat und seinen Erziehern vorgesehen ist.

Leonardo Sciascia und Luigi Pirandello treten auf und bestätigen Camilleris Weltsicht: Auf Sizilien ist alles anders.

Andrea Camilleri: Fliegenspiel. (Il gioco della mosca, 1995). Sizilianische Geschichten. Aus dem Italienischen von Moshe Khan. Deutsche Erstausgabe. Berlin: Wagenbach, 2000, Buchleinen, 92 S., 22.80 DM.

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen