legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

Eine Sache der Ehre

Andrea Camilleri: Eine Sache der Ehre (2004)

Info des Piper Verlags:
»Zwei Steigen Meerbarben, zwei von den Seezungen und zwei von den Zwergkraken« wollen drei mit Schrotflinten bewaffnete Männer von dem zwanzigjährigen Andrea Camilleri und seinem Begleiter, Don Vicinzino, beide auf dem Weg nach Palermo. Ohne Widerspruch händigt Don Vicinzino die Fische aus, und Andrea Camilleri muß erkennen, daß er sich an die unorthodoxen Methoden in Sizilien noch gewöhnen muß...

Andrea Camilleri, heute der berühmteste Sizilianer der europäischen Literaturszene, nimmt einmal mehr seine Landsleute unter die Lupe und zeichnet ein wunderbar skurriles Porträt einer Insel, die ihre ganz eigenen Gesetze hat.

Andrea Camilleri: Eine Sache der Ehre. (La Bolla di compenda, 1993 und La strage dimenticata, 1984). Eine Sache der Ehre und Das vergessene Massaker. Zwei wahre Geschichten. Aus dem Italienischen von Monika Lustig. München: Piper, 2004 (1. Aufl. - München: Piper, 2002), Serie Piper 4026, 189 S., 8.90 Euro (D)

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Eine Sache der Ehre

Andrea Camilleri: Eine Sache der Ehre (2002)

Info des Piper Verlags:
Andrea Camilleri, heute der berühmteste Sizilianer der europäischen Literaturszene, nimmt einmal mehr seine Landsleute unter die Lupe und zeichnet ein wunderbar skurriles Porträt einer Insel, die ihre ganz eigenen Gesetze kennt.

Der 20jährige Andrea Camilleri ist auf dem Weg nach Palermo, als er von drei finster aussehenden, mit Schrotflinten bewaffneten Männern angehalten wird. »Was wollt ihr heute?« fragt Camilleris Begleiter, Don Vicinzino. »Zwei Steigen Meerbarben, zwei von den Seezungen und zwei von den Zwergkraken«, erwidert einer der drei. Ohne Widerspruch händigt Don Vicinzino die Fische aus. Als man die beiden wieder ziehen läßt und er Camilleris entsetztes Gesicht sieht, lacht er: »Das waren der Bandit Giuliano und seine Leute. Ich gebe ihnen den Fisch, und sie garantieren mir eine sichere Reise.« Eine Abmachung unter Ehrenmännern, sozusagen. In Camilleris Buch über Sizilianer und deren etwas unorthodoxe Methoden wimmelt es von solchen Tauschgeschäften: Richter und Räuber, Politiker und Mafiosi, Sünder und Priester - in Sizilien findet jeder irgendwie irgendwann zu einem Kompromiß. Selbst mit Gott läßt sich verhandeln...

Mit dem unwiderstehlichen Sprachwitz, der ihn in ganz Europa so berühmt gemacht hat, präsentiert der große sizilianische Autor dem Leser ein Feuerwerk an bunten Gestalten und deftigen Situationen.

Andrea Camilleri: Eine Sache der Ehre. (La bolla di componenda, 1993 und La stare dimenticata, 1984). Zwei wahre Geschichten. Aus dem Italienischen von Monika Lustig. Deutsche Erstausgabe. München: Piper, 2002, gebunden mit Schutzumschlag, 176 S., 15.90 Euro (D).

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen