legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

Streng vertraulich

Andrea Camilleri: Streng vertraulich (2013)

Info des Fischer Verlags:
Streng vertraulich ist das Schreiben, mit dem der Duce die Vorzugsbehandlung eines hohen Gastes im faschistischen Italien anordnet. Eines Prinzen aus Äthiopien, der in Sizilien an der Bergbauakademie studieren soll, aber vorzugsweise Weibergeschichten anzettelt und Schulden anhäuft. Der Duce besteht darauf, dass die Schulden des »Negers« auf dem Dienstweg getilgt werden, doch die Gemeindekassen sind leer. Als Gegenleistung erwartet der Duce ein »Briefchen« an den Kaiser von Äthiopien, in dem der Prinz das faschistische Italien über den grünen Klee loben soll.

Bitterböse und witzig stellt Andrea Camilleri in diesem Roman den italienischen Faschismus an den Pranger.

Andrea Camilleri: Streng vertraulich. (Il nipote del Negus, 2010). Roman. Aus dem Italienischen von Sigrid Vagt. Frankfurt/M.: Fischer, 2013 (1. Aufl. - Zürich: Nagel & Kimche, 2011), Fischer Taschenbuch Nr. 19400, 262 S., 9.99 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Streng vertraulich

Andrea Camilleri: Streng vertraulich (2011)

Info des Verlags Nagel & Kimche:
Eine wahre Begebenheit, die die tragische Lächerlichkeit des Faschismus offenbart - davon erzählt Camilleris ungemein komischer Roman.
1929 reist der Neffe des äthiopischen Kaisers Negus nach Vigàta in Sizilien, um zu studieren. Zur gleichen Zeit plant Mussolini eifrig die Expansion seiner Kolonien in Afrika. Der Kaiserneffe scheint ihm ein idealer Fürsprecher für seine Pläne und für die Pracht des faschistischen Italien, und er befiehlt trotz leerer Kassen die finanzielle Unterstützung des hohen Gastes. Jedoch wartet der Duce vergeblich und vor Wut schäumend auf ein Zeichen des Neffen. Camilleris Buch einer "authentischen Dummheit" ist voller Humor und ein herrliches Spiel aus Realität und Fiktion.

Andrea Camilleri: Streng vertraulich. (Il nipote del Negus, 2010). Roman. Aus dem Italienischen von Sigrid Vagt. Deutsche Erstausgabe. Zürich: Nagel & Kimche, 2011, gebunden mit Schutzumschlag, 262 S., 19.90 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen