legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

Wisch und weg

Dorothy Cannell: Wisch und weg (2014)

Info des Verlags Edel eBooks:
Mrs. Malloy ist die Haushälterin von Ellie Haskell - und gefürchtet für ihre gefährlich scharfe Zunge. Neben der Arbeit in Ellies Haushalt hat Mrs. Malloy einen interessanten Nebenjob: Sie putzt in einer Detektei - und stöbert mindestens so lange in den Akten, wie sie sie abstaubt. Als die beiden Damen wieder einmal einen gemütlichen Abend in dem Detektivbüro verbringen, steht plötzlich eine Klientin in der Tür: Lady Krumley. Ellie und Mrs Malloy verzichten darauf, die Situation zu erklären, denn die Dame scheint all ihre Hilfe zu brauchen: Ein Familienmitglied nach dem anderen stirbt auf höchst mysteriöse Weise, und Lady Krumley vermutet, dass ein alter Fluch, der einst über die Familie gesprochen wurde, der Grund dafür ist. Nun sucht sie nach einer gewissen jungen Frau namens Ernestine, denn sie allein kann angeblich den Fluch aufheben. Eine harte Nuss für das ungewöhnliche Detektivduo - doch Ellie Haskell und Mrs. Malloy machen sich mit dem gebotenen Feuereifer ans Werk...

Dorothy Cannell: Wisch und weg. (The Importance of Being Ernestine, 2002). Roman. Aus dem Englischen von Gabriele Weber-Jaric. Hamburg: Edel eBooks, 2014 (1. Aufl. - München: Ullstein, 2003), 1758 KB, ca. 253 S., 4.99 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Wisch und weg

Dorothy Cannell: Wisch und weg (2004)

Info des Ullstein Verlags:
Mrs Malloy, Ellie Haskells Haushälterin mit der gefährlich scharfen Zunge, hat einen interessanten Nebenjob: Sie putzt in einer Detektei - und stöbert mindestens so lange in den Akten, wie sie sie abstaubt. Als die beiden einen gemütlichen Abend in dem Detektivbüro verbringen, steht plötzlich eine Klientin in der Tür: Lady Krumley. Ellie und Mrs Malloy verzichten darauf, die Situation zu erklären, denn die Dame scheint all ihre Hilfe zu brauchen: Ein Familienmitglied nach dem anderen stirbt auf höchst mysteriöse Weise - und Lady Krumley vermutet, dass ein alter Fluch, der einst über die Familie gesprochen wurde, der Grund dafür ist.

Dorothy Cannell: Wisch und weg. (The Importance of Being Ernestine, 2002). Roman. Aus dem Englischen von Gabriele Weber-Jaric. Sonderausgabe. München: Ullstein, 2004 (1. Aufl. - München: Ullstein, 2003), Ullstein Taschenbuch Nr. 25930, 316 S., 6.00 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Wisch und weg

Dorothy Cannell: Wisch und weg (2003)

Info des Ullstein Verlags:
Mrs Malloy, Ellie Haskells Haushälterin mit der gefährlich scharfen Zunge, hat einen interessanten Nebenjob: Sie putzt in einer Detektei - und stöbert mindestens so lange in den Akten, wie sie sie abstaubt. Als die beiden einen gemütlichen Abend in dem Detektivbüro verbringen, steht plötzlich eine Klientin in der Tür: Lady Krumley. Ellie und Mrs Malloy verzichten darauf, die Situation zu erklären, denn die Dame scheint all ihre Hilfe zu brauchen: Ein Familienmitglied nach dem anderen stirbt auf höchst mysteriöse Weise - und Lady Krumley vermutet, dass ein alter Fluch, der einst über die Familie gesprochen wurde, der Grund dafür ist. Nun sucht sie nach einer jungen Frau, Ernestine, denn sie allein kann den Fluch aufheben. Eine harte Nuss für das ungewöhnliche Detektivduo...

Dorothy Cannell: Wisch und weg. (The Importance of Being Ernestine, 2002). Roman. Aus dem Englischen von Gabriele Weber-Jaric. Deutsche Erstausgabe. München: Ullstein, 2003, Ullstein Taschenbuch Nr. 25703, 316 S., 7.95 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen