legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

16 Uhr 50 ab Paddington

Agatha Christie: 16 Uhr 50 ab Paddington

Info des Atlantik Verlags:
Aus ihrem Zugabteil beobachtet Elspeth McGillicuddy einen Mord in einem anderen Zug. Hilflos muss sie zuschauen, wie ein Mann eine Frau erwürgt. Die Frau geht zu Boden, der Zug fährt davon. Es gibt keine Verdächtigen, keine anderen Zeugen - und, zu guter Letzt, auch keine Leiche. Keiner glaubt Elspeth. Außer ihrer Freundin Miss Marple, die nicht ruht, bis sie den Täter dingfest gemacht hat.

Agatha Christie: 16 Uhr 50 ab Paddington. (4.50 from Paddington, 1957 - in den USA u.d.T. What Mrs. McGillicuddy saw!, 1957). Ein Fall für Miss Marple. Aus dem Englischen neu übersetzt von Ulrich Blumenbach. Hamburg: Atlantik, 2014 (1. Aufl. - Bern u.a.: Scherz, 1960 - 1. Aufl. der Neuübersetzung: Bern u.a.: Scherz, 2000), kartoniert, 267 S., 9.99 Euro (D), eBook 8.99 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

16 Uhr 50 ab Paddington

Agatha Christie: 16 Uhr 50 ab Paddington (2013)

Info des Fischer Verlags:
Das liest sich in einem Zug: ein Miss-Marple-Klassiker der Queen of Crime
Wo kein Opfer, da kein Täter, sagt die Polizei, als die nette ältere Dame einen Mord im vorbeifahrenden Zug meldet. Nur Miss Marple glaubt der Zeugin und macht sich auf eigene Faust auf die Suche nach Spuren. Sie gibt keine Ruhe, bis der Täter gefunden ist...

Mit dem Werkbeitrag aus Kindlers Literatur Lexikon.
Mit Daten zu Leben und Werk, exklusiv verfasst von der Redaktion der Zeitschrift für Literatur TEXT+KRITIK.

Agatha Christie: 16 Uhr 50 ab Paddington. (4.50 from Paddington, 1957 - in den USA u.d.T. What Mrs. McGillicuddy saw!, 1957). Roman. Aus dem Englischen neu übersetzt von Ulrich Blumenbach. Frankfurt/M.: Fischer, 2013 (1. Aufl. - Bern u.a.: Scherz, 1960 - 1. Aufl. der Neuübersetzung: Bern u.a.: Scherz, 2000), Fischer Klassik Nr. 90497, 272 S., 7.99 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

16 Uhr 50 ab Paddington

Agatha Christie: 16 Uhr 50 ab Paddington (2009)

Info des Fischer Verlags:
Wo kein Opfer, da kein Täter, sagt die Polizei, als die nette ältere Dame einen Mord im vorbeifahrenden Zug meldet. Die unverwüstliche Miss Marple allerdings glaubt der Zeugin und gibt keine Ruhe bis der Täter gefunden ist.

Agatha Christie: 16 Uhr 50 ab Paddington. (4.50 from Paddington, 1957 - in den USA u.d.T. What Mrs. McGillicuddy saw!, 1957). Roman. Aus dem Englischen neu übersetzt von Ulrich Blumenbach. Frankfurt/M.: Fischer, 2009 (1. Aufl. - Bern u.a.: Scherz, 1960 - 1. Aufl. der Neuübersetzung: Bern u.a.: Scherz, 2000), Fischer Taschenbibliothek Nr. 51115, gebunden, 375 S., 9.00 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

16 Uhr 50 ab Paddington

Agatha Christie: 16 Uhr 50 ab Paddington (2005)

Info des Fischer Verlags:
Elspeth McGillicuddy ist keine Person, die sich Halluzinationen hingibt. Die alte Freundin von Miss Jane Marple sieht etwas Entsetzliches im vorbeifahrenden Zug: Vor ihren Augen wird eine Frau erdrosselt! Doch kein Leichnam kann gefunden werden, also nimmt niemand ihre Aussage ernst - bis auf Miss Marple. Die wunderbar schrullige Junggesellin findet ein verdächtiges Familienanwesen an der Zugstrecke und schleust die patente und attraktive Lucy Eylesbarrow in die potentielle Täter-Familie ein...

Der berühmte Klassiker mit Miss Marple als Ermittlerin.

Agatha Christie: 16 Uhr 50 ab Paddington. (4.50 from Paddington, 1957 - in den USA unter dem Titel What Mrs. McGillicuddy saw!, 1957). Roman. Aus dem Englischen neu übersetzt von Ulrich Blumenbach. Frankfurt/M.: Fischer, 2005 (1. Aufl. - Bern u.a.: Scherz, 1960 - 1. Aufl. der Neuübersetzung: Bern u.a.: Scherz, 2000), Fischer Taschenbuch Nr. 17140, 255 S., 7.95 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

16 Uhr 50 ab Paddington

Agatha Christie: 16 Uhr 50 ab Paddington (2004)

Info des Fischer Verlags:
Miss Marple ist alt und geschwätzig - das denken ihre Gegner und es ist ihr wohl ganz recht. So mancher Mörder hat sich schon in den Maschen ihres Mördergarns verfangen weil er sich zu sicher wähnte.

Krimifans warten darauf: die Fortsetzung der Neuedition der erfolgreichsten Romane Agatha Christies in vollständiger, neuer, moderner Übersetzung. Für die neue Staffel konnten wiederum hochkarätige Krimi-Autorinnen und -Autoren gewonnen werden: Milena Moser, Rebecca Gablé und Jürgen Ehlers.

Agatha Christie: 16 Uhr 50 ab Paddington. (4.50 from Paddington, 1957 - in den USA unter dem Titel What Mrs. McGillicuddy saw!, 1957). Roman. Aus dem Englischen neu übersetzt von Ulrich Blumenbach. Frankfurt/M.: Fischer, 2004 (1. Aufl. - Bern u.a.: Scherz, 1960 - 1. Aufl. der Neuübersetzung: Bern u.a.: Scherz, 2000), Fischer Taschenbuch Nr. 50780, 255 S., 5.00 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

16 Uhr 50 ab Paddington

Agatha Christie: 16 Uhr 50 ab Paddington (2001)

Info des Scherz Verlags:
Miss Marple ist alt und geschwätzig - das denken ihre Gegner und es ist ihr wohl ganz recht. So mancher Mörder hat sich schon in den Maschen ihres Mördergarns verfangen weil er sich zu sicher wähnte.

Brillant verfilmt 1960 mit Margret Rutherford.

Agatha Christie: 16 Uhr 50 ab Paddington. (4.50 from Paddington, 1957 - in den USA u.d.T. »What Mrs. McGillicuddy saw!, 1957). Roman. Aus dem Englischen neu übersetzt von Ulrich Blumenbach. Bern u.a.: Scherz, 2001 (1. Aufl. - Bern u.a.: Scherz, 1960 - 1. Aufl. der Neuübersetzung: Bern u.a.: Scherz, 2000), Scherz Taschenbuch Nr. 1810, 255 S., 17.41 DM, 8.90 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

16 Uhr 50 ab Paddington

Agatha Christie: 16 Uhr 50 ab Paddington (2000)

Info des Scherz Verlags:
Miss Marples berühmtester Fall.
Es gibt eine Zeugin für den Mord in der Eisenbahn, doch keine Leiche. Wo kein Opfer, da kein Täter. So nimmt denn auch niemand die Aussage ernst, die die nette, ältere Dame über den Mord in einem vorbeifahrenden Zug macht. Bis auf die unverwüstliche Miss Marple, die die geheimnisvollen Fäden entwirrt und den Täter überführt.

Agatha Christie: 16 Uhr 50 ab Paddington. (4.50 from Paddington, 1957 - in den USA u.d.T. »What Mrs. McGillicuddy saw!, 1957). Roman. Aus dem Englischen neu übersetzt von Ulrich Blumenbach. Bern u.a.: Scherz, 2000 (1. Aufl. - Bern u.a.: Scherz, 1960), gebunden mit Schutzumschlag und Leseband, 255 S., 29.90 DM.

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

16 Uhr 50 ab Paddington

Agatha Christie: 16 Uhr 50 ab Paddington (1993)

Info des Deutschen Taschenbuch Verlags:
Es gibt eine Zeugin für den Mord in der Eisenbahn, doch keine Leiche. Wo kein Opfer, da kein Täter. So nimmt denn auch keiner die Aussage ernst, welche die nette ältere Dame über den Mord in einem vorüberfahrenden Zug macht. Bis die unverwüstliche Miss Marple, die die geheimnisvollen Fäden entwirrt und damit ihren berühmtesten Fall löst.

Agatha Christie: 16 Uhr 50 ab Paddington. (4.50 from Paddington, 1957 - in den USA u.d.T. »What Mrs. McGillicuddy saw!, 1957). Roman. Aus dem Englischen von K. Hellwig. München: Deutscher Taschenbuch Verlag, 1993 (1. Aufl. - Bern u.a.: Scherz, 1960), dtv Nr. 11687, 196 S., 9.80 DM.

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

16 Uhr 50 ab Paddington

Agatha Christie: 16 Uhr 50 ab Paddington (1990)

Info des Scherz Verlags:
Es gibt eine Zeugin für den Mord in der Eisenbahn - doch keine Leiche. Ein Grund für Miss Marple, ihr Strickzeug beiseite zu legen...
So nimmt denn auch keiner die Aussage ernst, welche die nette ältere Dame über den Mord in einem vorüberfahrenden Zug macht. Bis die unverwüstliche Miss Marple, die die geheimnisvollen Fäden entwirrt und damit ihren berühmtesten Fall löst.

Agatha Christie: 16 Uhr 50 ab Paddington. (4.50 from Paddington, 1957 - in den USA u.d.T. »What Mrs. McGillicuddy saw!, 1957). Ein Miss-Marple-Krimi. Aus dem Englischen von K. Hellwig. Bern u.a.: Scherz, 1990 (1. Aufl. - Bern u.a.: Scherz, 1960), Scherz-Krimi-Klassiker Nr. 981, 196 S., 8.80 DM.

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

16 Uhr 50 ab Paddington

Agatha Christie: 16 Uhr 50 ab Paddington (1980)

Info des Scherz Verlags:
Es gibt eine Augenzeugin für den Mord. Eine Leiche aber gibt es weit und breit nicht...
Mit Entsetzen beobachtet Mrs. McGillicuddy, wie in dem vorbeifahrenden Zug ein Mord geschieht. Aber die Polizei glaubt ihrer Geschichte nicht, denn sie kann keine Leiche entdecken. Nur Miss Marple nimmt die Erzählung ihrer Freundin ernst. Noch mehr: Sie findet einen ersten Anhaltspunkt. Und dann begibt sie sich direkt in die Höhle des Löwen...

Agatha Christie: 16 Uhr 50 ab Paddington. (4.50 from Paddington, 1957 - in den USA u.d.T. What Mrs. McGillicuddy saw!, 1957). Aus dem Englischen von K. Hellwig. Bern u.a.: Scherz, 1990 (1. Aufl. - Bern u.a.: Scherz, 1960), Scherz-classic-Krimi Nr. 429, 191 S., 4.80 DM.

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen