legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

Der letzte Joker

Agatha Christie: Der letzte Joker (2005)

Info des Fischer Verlags:
Ein junger Mann stirbt an einer Überdosis Schlafmittel auf dem Landsitz von Lord Caterham - der Freund des Toten torkelt angeschossen vor das Auto von Lord caterhams Tochter Eileen und stirbt wenig später in ihren Armen. Misstrauisch geworden beginnt Eileen Nachforschungen anzustellen. Was bedeuten die merkwürdigen Worte »Seven Dials«, die der Sterbende noch hervorbringen konnte? Was die sieben Wecker, die auf dem Kaminsims des ersten Toten stehen? Und welche Rolle spielt Eileens alter Freund Bill wirklich? Nur gut, dass Superintendent Battle ihr bei ihren ganz privaten Ermittlungen freie Hand lässt...

Agatha Christie: Der letzte Joker. (The Seven Dials Mystery, 1929). Aus dem Englischen von Renate von Walter. Frankfurt/M.: Fischer Taschenbuch Verlag, 2005 (1. Aufl. - Wien: Expreßbücher-Verlag, 1934 unter dem Titel »7 Uhren«), 206 S., 7.95 Euro (D)

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Der letzte Joker

Agatha Christie: Der letzte Joker (2004)

Info des Scherz Verlags:
Wahrlich nicht die feine englische Art: einen Freund umzubringen und den Verdacht dann auf gute Freunde zu lenken. Dagegen will Eileen, Lord Caterhams Tochter, entschieden etwas tun. Auch wenn sie dabei in Situationen gerät, die ganz und gar nicht ladylike sind, bringt sie den wirklichen Täter souverän zur Strecke. So raffiniert wie hier hat die 'Queen of Crime' schon lange nicht mehr morden lassen.

Agatha Christie: Der letzte Joker. (The Seven Dials Mystery, 1929). Aus dem Englischen von Renate von Walter. Frankfurt/M.: Scherz, 2004 (1. Aufl. - Wien: Expreßbücher-Verlag, 1934 unter dem Titel »7 Uhren«), Scherz Taschenbuch Nr. 1975, 206 S., 7.90 Euro (D)

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Der letzte Joker

Agatha Christie: Der letzte Joker (ca. 1997)

Info des Scherz Verlags:
Das ist nicht die feine englische Art:einen Freund umzubringen und den Verdacht auf gute Freunde zu lenken. Dagegen will Eileen, Lord Caterhams reizende Tochter, entschieden etwas unternehmen auch wenn sie in ganz und gar nicht ladylike Situationen gerät,bis sie den wirklichen Täter zur Strecke bringt.So raffiniert wie hier hat die "Queen of Crime" schon lang nicht mehr morden lassen...

Agatha Christie: Der letzte Joker. (The Seven Dials Mystery, 1929). Roman. Aus dem Englischen von Renate von Walter. Bern u.a.: Scherz, ca. 1997 (1. Aufl. - Wien: Expreßbücher-Verlag, 1934 unter dem Titel »7 Uhren«), Scherz Krimi Nr. 1135, 186 S., ?.?? DM

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Der letzte Joker

Agatha Christie: Der letzte Joker (1989)

Info des Scherz Verlags:
Das ist nicht die feine englische Art:einen Freund umzubringen und den Verdacht auf gute Freunde zu lenken. Dagegen will Eileen, Lord Caterhams reizende Tochter, entschieden etwas unternehmen auch wenn sie in ganz und gar nicht ladylike Situationen gerät,bis sie den wirklichen Täter zur Strecke bringt.So raffiniert wie hier hat die "Queen of Crime" schon lang nicht mehr morden lassen...

Agatha Christie: Der letzte Joker. (The Seven Dials Mystery, 1929). Aus dem Englischen von Renate von Walter. Bern u.a.: Scherz, 1989 (1. Aufl. - Wien: Expreßbücher-Verlag, 1934 unter dem Titel »7 Uhren«), Scherz Krimi Nr. 1135, 186 S., 7.80 DM

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Der letzte Joker

Agatha Christie: Der letzte Joker (1976)

Info des Scherz Verlags:
Ein Toter im Haus läßt Lord Caterham eiskalt. Ein Grund für seine Tochter Eileen einer heißen Spur zu folgen.
Wer seinen Freund umbringt und den Verdacht auf seine Freunde lenkt, der ist kein Freund mehr - denkt Eileen. Und prompt gerät sie in ganz und gar nicht ladylike Situationen. Mit Witz und Charme - allerdings nicht ganz ohne Unterstützung von Superintendent Battle - bringt sie einen hinterhältigen Verbrecher zur Strecke.

Agatha Christie: Der letzte Joker. (The Seven Dials Mystery, 1929). Aus dem Englischen von Renate von Walter. Bern u.a.: Scherz, 1976 (1. Aufl. - Wien: Expreßbücher-Verlag, 1934 unter dem Titel »7 Uhren«), Scherz-classic-Krimi Nr. 569, 186 S., 3.80 DM

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen