legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

Die Schattenhand

Agatha Christie: Die Schattenhand (2015)

Info des Atlantik Verlags:
In der Hoffnung auf ein ruhigeres Leben, hat sich der junge Jerry Burton mit seiner Schwester im idyllischen Städtchen Lymstock niedergelassen. Doch in kürzester Zeit verwandelt sich der Ort zum Schauplatz einer Reihe von Intrigen. Was mit anonymen Hassbriefen beginnt, gipfelt im Selbstmord einer Bewohnerin. Miss Marple ist zur Stelle, um den Geheimnissen von Lymstock auf die Spur zu kommen.

Agatha Christie: Die Schattenhand. (The Moving Finger, 1943). Ein Fall für Miss Marple. Aus dem Englischen neu übersetzt von Sabine Roth. Hamburg: Atlantik Verlag, 2015 (1. Aufl. - Bern u.a.: Scherz, 1944 - 1. Aufl. der Neuübersetzung: Bern u.a.: Scherz, 1999), kartoniert, 238 S., 9.99 Euro (D), eBook 8.99 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Die Schattenhand

Agatha Christie: Die Schattenhand (2009)

Info des Fischer Verlags:
Böse Briefe - bittere Wahrheiten
Wo Rauch ist, ist auch Feuer. Dieser Ansicht sind zumindest die Bewohner des Provinznestes Lymstock, als boshafte anonyme Briefe kursieren. Niemand bleibt von der "Schattenhand" verschont - der Pfarrer nicht, der Anwalt nicht und erst recht nicht die attraktive Schwester von Jerry Burton. Die Fassade der Wohlanständigkeit beginnt zu bröckeln. Aus Verleumdung wird Mord. Nur Miss Marple verliert vor lauter Rauch das Feuer nicht aus den Augen.

Agatha Christie: Die Schattenhand. (The Moving Finger, 1943). Aus dem Englischen neu übersetzt von Sabine Roth. Frankfurt/M.: Fischer, 2009 (1. Aufl. - Bern u.a.: Scherz, 1944 - 1. Aufl. der Neuübersetzung: Bern u.a.: Scherz, 1999), Fischer Taschenbibliothek Nr. 51118, gebunden, 324 S., 9.00 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Die Schattenhand

Agatha Christie: Die Schattenhand (2005)

Info des Fischer Verlags:
»Frönen Sie dem Stumpfsinn!« Das ist es, was der junge Jerry Burton von seinem Arzt verordnet bekommt. Doch in dem ländlichen Nest Lymstock, in dem er sich mit seiner Schwester niederlässt, erwartet Jerry alles andere als Beschaulichkeit: Verleumdung, anonyme Briefe und Mord. Da braucht es schon Miss Marples Kenntnis von dörflicher Idylle, um den wahren Täter zu entlarven.

Agatha Christie: Die Schattenhand. (The Moving Finger, 1943). Aus dem Englischen neu übersetzt von Sabine Roth. Frankfurt/M.: Fischer, 2005 (1. Aufl. - Bern u.a.: Scherz, 1944 - 1. Aufl. der Neuübersetzung: Bern u.a.: Scherz, 1999), Fischer Taschenbuch Nr. 16658, 222 S., 7.90 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Die Schattenhand

Agatha Christie: Die Schattenhand (2001)

Info des Scherz Verlags:
Nichts gegen Sticheleien, es sei denn, sie gehen tödlich aus. Zuerst anonyme Briefe, dann zwei mysteriöse Todesfälle - und die Polizei tappt hoffnungslos im Dunkeln. Miss Marple kombiniert mit kühlem Kopf und schreitet zur Tat.

Agatha Christie: Die Schattenhand. (The Moving Finger, 1943). Aus dem Englischen neu übersetzt von Sabine Roth. Bern u.a.: Scherz, 2001 (1. Aufl. - Bern u.a.: Scherz, 1944 - 1. Aufl. der Neuübersetzung: Bern u.a.: Scherz, 1999), Fischer Taschenbuch Nr. 16658, 222 S., 7.90 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Die Schattenhand

Agatha Christie: Die Schattenhand (1979)

Info des Scherz Verlags:
Kein Rauch ohne Feuer - sagt das Sprichwort. Keine Regel ohne Ausnahme - sagt sich Miss Marple...
Landluft ist gesund - diese Behauptung der Ärzte ist nicht aus der Luft gegriffen. Die anonymen Briefe allerdings greifen störend in das angeblich so friedliche Landleben ein und ziehen sogar zwei Todesfälle nach sich. Vergebens zieht die Polizei alle Register, denn jeder Verdacht löst sich sofort in Luft auf. Erst als Miss Marple tief Luft holt und ihr Strickzeug beiseite legt, ist Land in Sicht...

Agatha Christie: Die Schattenhand. (The Moving Finger, 1943). Aus dem Englischen von A. K. Rehmann. Bern u.a.: Scherz, 1979 (1. Aufl. - Bern u.a.: Scherz, 1944), Scherz-classic-Krimi Nr. 217, 188 S., 4.80 DM.

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Die Schattenhand

Agatha Christie: Die Schattenhand (1973)

Info des Goldmann Verlags:
Durch anonoyme Beschuldigungen zur Verzweiflung getrieben, beging Mrs. Symmington Selbstmord. Zur gleichen Zeit verschwand ihr Hausmädchen Agnes Woddel. Als Agnes einige Tage später erschlagen aufgefunden wird, sieht Inspector Nash auch Mrs. Symmingtons Tod in einem ganz anderen Licht...

Agatha Christie: Die Schattenhand. (The Moving Finger, 1943). Aus dem Englischen von A. K. Rehmann. München: Goldmann, 1973 (1. Aufl. - Bern u.a.: Scherz, 1944), Goldmann rote Krimi Nr. 210, 183 S., 4.00 DM.

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen