legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

Keine zweite Chance

Harlan Coben: Keine zweite Chance (2005)

Info des Goldmann Verlags:
"Als die erste Kugel in meine Brust einschlug, dachte ich an meine Tochter."
Als Marc Seidman wieder zu Bewusstsein kommt, liegt er auf der Intensivstation, seine Frau ist tot, und von seiner sechs Monate alten Tochter Tara fehlt jede Spur. Doch Tara lebt: Eine Lösegeldforderung trifft ein, die Marc neue Hoffnung gibt. Die Entführer geben Marc allerdings nur eine Chance, seine Tochter wieder zu sehen. Doch die Lösegeldübergabe geht schief...

Harlan Coben: Keine zweite Chance. (No Second Chance, 2003). Roman. Aus dem Amerikanischen von Gunnar Kwisinski. München: Goldmann, 2005 (1. Aufl. - Rheda-Wiedenbrück: Bertelsmann Club, 2003), Goldmann Taschenbuch Nr. 45689, 446 S., 8.95 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen