legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

Vergessene Stimmen

Michael Connelly: Vergessene Stimmen (2008)

Info des Heyne Verlags:
Harry Bosch kehrt zurück!
Jahrelang blieb der Mord an einem jungen Mädchen ungesühnt. Bis Detective Harry Bosch, nach einer Auszeit zurück im Polizeidienst, den Fall wieder aufrollt. Was als Routine beginnt, verdichtet sich bald zu einem tödlichen Netz, aus dem es kein Entrinnen zu geben scheint. Mit "Vergessene Stimmen" eroberte Bestsellerautor Michael Connelly erstmals Platz eins der "New York Times"-Bestsellerliste.

Als ernüchterter Zyniker hatte Harry Bosch den Polizeidienst beim Los Angeles Police Department quittiert. Drei Jahre später holt ihn der neue Polizeichef zurück, als Detective einer gerade gegründeten Abteilung, die sich exklusiv den ungelösten Mordfällen der Stadt widmet. Gemeinsam mit seiner früheren Partnerin Kiz Rider nimmt Harry Bosch die Arbeit auf. Bereits ihr erster Fall wird zur Feuerprobe für den Detective. Eine DNA-Probe scheint den Mörder einer 16-jährigen Schülerin zwanzig Jahre nach der grauenvollen Tat zu überführen. Doch die Beweise reichen nicht aus. Bosch, der sich der Familie des jungen Opfers verpflichtet fühlt, beginnt mit einer minutiösen Rekonstruktion der Ereignisse. Je mehr Puzzleteilchen er zusammensetzt, desto größer wird der Widerstand innerhalb der eigenen Reihen. Harry Bosch bleibt hartnäckig, doch offenbaren seine Ermittlungen bald menschliche Abgründe, die ihn bis ins Mark erschüttern.

Mit 16 Seiten Zusatzmaterial.

Michael Connelly: Vergessene Stimmen. (The Closers, 2005). Ein Harry-Bosch-Roman. Aus dem Amerikanischen von Sepp Leeb. München: Heyne, 2008 (1. Aufl. - München: Heyne, 2006), Heyne Bücher Bd. 43281, 478 S., 8.95 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Vergessene Stimmen

Michael Connelly: Vergessene Stimmen (2006)

Info des Heyne Verlags:
Jahrelang blieb der Mord an einem jungen Mädchen ungesühnt. Bis Detective Harry Bosch, nach einer Auszeit zurück im Polizeidienst, den Fall wieder aufrollt. Was als Routine beginnt, verdichtet sich bald zu einem tödlichen Netz, aus dem es kein Entrinnen zu geben scheint. Mit "Vergessene Stimmen" eroberte Bestsellerautor Michael Connelly erstmals Platz eins der "New York Times"-Bestsellerliste.

Als ernüchterter Zyniker hatte Harry Bosch den Polizeidienst beim Los Angeles Police Department quittiert. Drei Jahre später holt ihn der neue Polizeichef zurück, als Detective einer gerade gegründeten Abteilung, die sich exklusiv den ungelösten Mordfällen der Stadt widmet. Gemeinsam mit seiner früheren Partnerin Kiz Rider nimmt Harry Bosch die Arbeit auf. Bereits ihr erster Fall wird zur Feuerprobe für den Detective. Eine DNA-Probe scheint den Mörder einer 16-jährigen Schülerin zwanzig Jahre nach der grauenvollen Tat zu überführen. Doch die Beweise reichen nicht aus. Bosch, der sich der Familie des jungen Opfers verpflichtet fühlt, beginnt mit einer minutiösen Rekonstruktion der Ereignisse. Je mehr Puzzleteilchen er zusammensetzt, desto größer wird der Widerstand innerhalb der eigenen Reihen. Harry Bosch bleibt hartnäckig, doch offenbaren seine Ermittlungen bald menschliche Abgründe, die ihn bis ins Mark erschüttern...

Michael Connelly: Vergessene Stimmen. (The Closers, 2005). Roman. Aus dem Amerikanischen von Sepp Leeb. Deutsche Erstausgabe. München: Heyne, 2006, gebunden mit Schutzumschlag, 478 S., 19.95 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen