legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

Grünes Gift

Robin Cook: Grünes Gift (2002)

Info des Blanvalet Verlags:
Der ehrgeizige Student Beau Stark schneidet sich eines Morgens an einem kleinen, scharfkantigen Objekt, das er unter seinem Auto findet. Zum Schrecken seiner Freundin Cassy Winthrope ist er seitdem wie ausgewechselt. Ein ungeahnter Fanatismus ergreift Besitz von ihm und treibt Beau in die Fänge einer sektenartigen Bewegung, deren Zentrum das “Institut für einen Neubeginn" ist. Seine Führer haben das Ziel, die Weltherrschaft an sich zu reißen, geben aber vor, die Erde vor politischen und ökologischen Bedrohungen durch die Menschheit bewahren zu wollen. Innerhalb kurzer Zeit steigt Beau zum Assistenten des Begründers auf. Unterdessen tauchen überall kleine Flugobjekte auf, die die Menschen anfallen und mit ihrem gezackten Rand verletzen. Die Infizierten geben Heim und Arbeit auf und schließen sich in Scharen der Bewegung an. Cassy, der Medizinstudent Pitt, die Ärztin Sheila Miller und der Polizist Jesse Kemper glauben einen Zusammenhang zwischen dem Massenfanatismus und dem plötzlichen Auftauchen dieser Flugobjekte zu erkennen. Sie vermuten eine Virusinfektion, die genetische Veränderungen hervorruft. Doch ihre Nachforschungen werden bald entdeckt, und die Gruppe muss in höchster Not fliehen. Ihre einzige Chance liegt im “Center for Disease Control", aber auch dort gibt es nur noch Infizierte.

Robin Cook: Grünes Gift. (Invasion, 1997). Roman. Aus dem Amerikanischen von Bärbel Arnold. München: Blanvalet, 2002 (1. Aufl. - Rheda-Wiedenbrück : Bertelsmann-Club, 1998), Blanvalet Taschenbuch Nr. 35559, 382 S., 9.00 Euro (D)

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen