legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

... vorm Tor der Leichenwagen

Edmund Crispin: ... vorm Tor der Leichenwagen (1958)

Info des Ullstein Verlags:
Wer ist Gloria Scott bzw. wer war sie? Denn sie beging Selbstmord, zumindest angeblich Eben aufsteigender Stern am Himmel des englischen Nachkriegs-Films woher kam sie, welches war ihr wirklicher Name? Dann sinkt einer, der Regisseur, bei einer Drehbuchkonferenz tot zu Boden auf geheimnisvolle Weise vergiftet. Dann ereignen sich noch weitere Morde, zumeist mit Colchicin. und rätselvolle und gefährliche Geschehnisse treten hinzu, um ein immer noch verwirrenderes Handlungsgeflecht herzustellen. Die Filmateliers von Long Fulton und dann Lanthorn House, verwilderter Landsitz der Familie Crane, die viel mit dem Film zu tun hat, bieten den dramatischen Schauplatz. Ein Kriminalroman, so raffiniert logisch aufgebaut, so gescheit, so Nachdenken erfordernd so intelligentes Rätselspiel, daß man ihm gewiß mit atemloser Spannung folgen wird.

Edmund Crispin: ... vorm Tor der Leichenwagen. (Frequent Hearses, 1950 - in den USA u.d.T. Sudden Vengeance, 1950). Kriminalroman. Aus dem Englischen von Heinrich Benz. Deutsche Erstausgabe. Frankfurt/M.: Ullstein, 1958, Ullstein Bücher Nr. 740, 183 S., 1.90 DM.

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen