legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

Der Mann im Schatten

Michael Dibdin: Der Mann im Schatten (1992)

Info des Rowohlt Verlags:
"Einer meiner Klienten glaubt, jemand versucht ihn umzubringen." Aileen, die Psychotherapeutin, weiß natürlich, dass diese Angst bei Schizophrenen zu den Krankheitssymptomen gehört.

Diese Menschen glauben immer, dass sie ständig belauert, verfolgt und bedroht werden. Und doch hat sie Zweifel. Gary wirkt eher schüchtern und vernünftig, gar nicht wie ein typischer Schizophrener. Aber wer sollte wohl Gary umbringen sollen?

Der Junge hat eine Leiche gefunden. Womöglich vermutet der Mörder, dass Gary ihn identifizieren könnte? Aillen weiß nicht, was sie tun soll. Muss sie Gary vor dem Unbekannten schützen?

Da setzt Gary die Gardinen in seinem Zimmer in Brand. Jetzt scheint es klar zu sein, der Junge ist wirklich verrückt und der bedrohliche Fremde ein Produkt seines kranken Gehirns. Doch nichts in dieser Geschichte ist so, wie es erscheint...

Michael Dibdin: Der Mann im Schatten. (The Tryst, 1989). Aus dem Englischen von Ute Tanner. Deutsche Erstausgabe. Reinbek: Rowohlt, 1992, rororo Thriller Bd. 3059, 188 S., 8.90 DM.

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen