legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

Der Schakal

Frederick Forsyth: Der Schakal (2013)

Info des Piper Verlags:
Frankreichs Staatspräsident Charles de Gaulle soll vor einem eiskalten Attentäter geschützt werden. Doch der Plan des Superkillers aus London, genannt der »Schakal« und angeheuert von der französischen Untergrundorganisation OAS, scheint perfekt zu sein. Die Jagd, die quer durch Europa führt, steigert sich zum atemberaubenden Duell zwischen dem französischen Polizeiapparat und dem eiskalten Profimörder.

Frederick Forsyth: Der Schakal. (The Day of the Jackal, 1971). Thriller. Aus dem Englischen von Tom Knoth. München: Piper, 2013 (1. Aufl. - München: Piper, 1972), Serie Piper Bd. 30214, 347 S., 10.99 Euro (D), eBook 8.49 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Der Schakal

Frederick Forsyth: Der Schakal (2004)

Info des Piper Verlags:
Frankreichs Staatspräsident Charles de Gaulle soll vor einem eiskalten Attentäter geschützt werden. Doch der Plan des Superkillers aus London, genannt der »Schakal« und angeheuert von der französischen Untergrundorganisation OAS, scheint perfekt zu sein. Die Jagd, die quer durch Europa führt, steigert sich zum atemberaubenden Duell zwischen dem französischen Polizeiapparat und dem eiskalten Profimörder.

Frederick Forsyth: Der Schakal. (The Day of the Jackal, 1971). Thriller. Aus dem Englischen von Tom Knoth. Jubiläumsausgabe. München: Piper, 2004 (1. Aufl. - München: Piper, 1972), Serie Piper Bd. 24109, 437 S., 10.00 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Der Schakal

Frederick Forsyth: Der Schakal (2002)

Info des Piper Verlags:
Frankreichs Staatspräsident Charles de Gaulle soll vor einem eiskalten Attentäter geschützt werden. Doch der Plan des Superkillers aus London, genannt der »Schakal« und angeheuert von der französischen Untergrundorganisation OAS, scheint perfekt zu sein. Die Jagd, die quer durch Europa führt, steigert sich zum atemberaubenden Duell zwischen dem französischen Polizeiapparat und dem eiskalten Profimörder.

»Natürlich weiß man, daß das Attentat des Schakals mißlingen wird. Aber dieser Roman nimmt seine Spannung nicht aus dem Ziel, einer Enthüllung am Ende, sondern aus dem Weg. Die beiden Handlungslinien sind so präzis gezeichnet und so kunstvoll verzahnt, daß sich dieser Thriller mühelos über alle Untiefen des Genres erhebt.« (Die Weltwoche)

Frederick Forsyth: Der Schakal. (The Day of the Jackal, 1971). Thriller. Aus dem Englischen von Tom Knoth. München: Piper, 2002 (1. Aufl. - München: Piper, 1972), Serie Piper Bd. 3125, 438 S., 9.90 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Der Schakal

Frederick Forsyth: Der Schakal (1994)

Info des Piper Verlags:
Frankreichs Staatspräsident Charles de Gaulle soll vor einem eiskalten Attentäter geschützt werden. Doch der Plan des Superkillers aus London, genannt der »Schakal« und angeheuert von der französischen Untergrundorganisation OAS, scheint perfekt zu sein. Die Jagd, die quer durch Europa führt, steigert sich zum atemberaubenden Duell zwischen dem französischen Polizeiapparat und dem eiskalten Profimörder.

Frederick Forsyth: Der Schakal. (The Day of the Jackal, 1971). Roman. Aus dem Englischen von Tom Knoth. München: Piper, 1994 (1. Aufl. - München: Piper, 1972), Serie Piper Bd. 5511, 437 S., 16.90 DM.

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Der Schakal

Frederick Forsyth: Der Schakal (1990)

Info des Heyne Verlags:
Ein Superkiller aus London, der Schakal, angeheuert von Offizieren der französischen Untergrundorganisation OAS. Das ausersehene Opfer: Frankreichs Staatspräsident, der bestbewachte Staatsmann der Welt. Der Schakal ist ein hochdotierter Berufsmörder, ein Mann mit tausend Masken. Die Jagd steigert sich zum Duell des französischen Polizeiapparates mit dem todbringenden Einzelgänger. Und das Finale wird zum spannenden Showdown...

Frederick Forsyth: Der Schakal. (The Day of the Jackal, 1971). Roman. Aus dem Englischen von Tom Knoth. München: Heyne, 1990 (1. Aufl. - München: Piper, 1972), Heyne Bücher Nr. 01/8123, 505 S., 9.80 DM.

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Der Schakal

Frederick Forsyth: Der Schakal (1975)

Info des Verlags Droemer Knaur:
Einen Weltbestseller großen Formats hat Frederick Forsyth mit seinem Thriller "Der Schakal" geschrieben. Voll knisternder Spannung und brillanter Präzision ist diese Geschichte um ein Attentat auf den Staatspräsidenten Frankreichs - ein Geschehen, das sich zu einem atemberaubenden Duell eines eiskalten Killers mit der gesamten französischen Polizei zuspitzt.

Frederick Forsyth: Der Schakal. (The Day of the Jackal, 1971). Roman. Aus dem Englischen von Tom Knoth. München: Knaur, 1975 (1. Aufl. - München: Piper, 1972), Knaur Taschenbücher Nr. 377, 383 S., 6.80 DM.

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Der Schakal

Frederick Forsyth: Der Schakal (1972)

Info des Heyne Verlags:
Wer ist der Schakal? Ein Killer aus London angeheuert von den Offizieren der französischen OAS. Das ausersehene Opfer Frankreichs Staatspräsident, der bestbewachte Staatsmann der westlichen Welt. Der Schakal ein hoch dotierter Berufsmörder ist ein Mann der tausend Masken, der nur zwei Leidenschaften kennt: Geld und die Lust des Profis an eiskalter Präzision. Der Autor folgt der Spur der intelligenten Bestie quer durch Europa. Wie schließlich Kommissar Claude Lebel den Mann, der in keiner Fahndungsliste der Welt steht, ausmacht ,einkreist und doch nur um so sicherer auf sein Opfer zu treibt - diese Jagd steigert sich zum atemberaubenden Duell des gesamten französischen Polizeiapparates mit dem todbringenden Einzelgänger...

Frederick Forsyth: Der Schakal. (The Day of the Jackal, 1971). Roman. Aus dem Englischen von Tom Knoth. Deutsche Erstausgabe. München: Piper, 1972, gebunden mit Schutzumschlag, 437 S., 26.00 DM.

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen