legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

Reflex

Dick Francis: Reflex (2013)

Info des Diogenes Verlags:
Ein zäher junger Jockey mit einer rauhen Vergangenheit und einer erfolgversprechenden Zukunft stolpert über Erpressung und manipulierte Rennen und erledigt gemeine Verbrecher mit Heldenmut und fotografischer Hexerei!

Dick Francis: Reflex. (Reflex, 1980). Roman. Aus dem Englischen neu übersetzt von Monika Kamper. Zürich: Diogenes, 2013 (1. Aufl. - Frankfurt/M. u.a.: Ullstein, 1982 - 1. Aufl. der Neuübersetzung Zürich: Diogenes, 1991), eBook, 833 KB (ca. 352 S.), 8.99 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Reflex

Dick Francis: Reflex (1991)

Info des Diogenes Verlags:
Ein zäher junger Jockey mit einer rauhen Vergangenheit und einer erfolgversprechenden Zukunft stolpert über Erpressung und manipulierte Rennen und erledigt gemeine Verbrecher mit Heldenmut und fotografischer Hexerei!

»Francis versteht es meisterhaft, seinem Helden die Erkenntnis, was denn nun wirklich gespielt wird, nur allmählich dämmern zu lassen. In Reflex ist es Francis ganz hervorragend gelungen zu zeigen, daß die Guten nicht immer nur gut und die Bösen nicht unbedingt böse sein müssen. Wegen der meisterhaften Erzählweise, der feinfühligen Entwicklung der Ereignisse und Charaktere und wegen eines erfreulichen Mangels an Blut und Gewalt kann ich Reflex jedem, der gern mal ein Francis-Buch lesen möchte, als Einstieg wärmstens empfehlen. Dick-Francis-Krimis lassen sich uneingeschränkt all denen empfehlen, die gern Krimis der spitzfindigeren Art lesen.« Paddock, Willich

Dick Francis: Reflex. (Reflex, 1980). Roman. Aus dem Englischen neu übersetzt von Monika Kamper. Zürich: Diogenes, 1991 (1. Aufl. - Frankfurt/M. u.a.: Ullstein, 1982), Diogenes 352 Taschenbuch Nr. 21982, 341 S., 12.80 DM.

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Reflex

Dick Francis: Reflex (1982)

Info des Ullstein Verlags:
Der tödliche Unfall des bekannten Pressefotografen Steve Millace ist merkwürdig, da Steve als vorsichtiger Fahrer galt. Doch bald erscheint sein Tod in einem anderen Licht. Denn kurz darauf wird in sein Haus eingebrochen, alles verwüstet und seine Witwe brutal mißhandelt. Offensichtlich besaß Steve etwas, das jemand unbedingt haben wollte. Aber was? Nachdenklich sieht sein Kollege und Jockey Philip More den Fotoausschuß durch, den Steve aus unerfindlichen Gründen nicht weggeworfen hat. Und er macht eine atemberaubende Entdeckung...

Dick Francis ist einer der erfolgreichsten Kriminalromanschriftstellerder Welt. Seine Bücher erscheinen in England und Amerika regelmäßig auf den Bestsellerlisten. Mit seinem Roman »Handicap« (Ullstein Krimi 10126) gewann er gleich zwei Auszeichnungen für den besten Kriminalroman des Jahres: in England den »Gold Dagger« und in Amerika den »Edgar«.

Dick Francis: Reflex. (Reflex, 1980). Aus dem Englischen von Malte Krutzsch. Deutsche Erstausgabe. Frankfurt/M. u.a.: Ullstein, 1982, Ullstein Krimi Nr. 10165, 252 S., 5.80 DM.

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen