legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

Ein böser Verdacht

Frances Fyfield: Ein böser Verdacht (2004)

Info des Goldmann Verlags:
40 TOTE BEI EINEM ZUGUNGLÜCK lautet die Schlagzeile, die weite Teile der Bevölkerung um London bestürzt. Auch den steinreichen Douglas Petty, dessen junge Frau Amy in dem Unglückszug saß und von der jedes Lebenszeichen fehlt. Aber Amy Petty ist nicht unter den Toten - sie hat sich heimlich vom Unglücksort entfernt. Denn aus verschiedenen Gründen hat sie ein großes Interesse daran, dass man sie offiziell für tot erklärt...

Frances Fyfield: Ein böser Verdacht. (The Nature of the Beast, 2001). Roman. Aus dem Englischen von Roberto und Pociao de Hollanda. München: Goldmann, 2004 (1. Aufl. - Hamburg: Hoffmann und Campe, 2002), Goldmann Taschenbuch Nr. 45737, 414 S., 8.95 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Ein böser Verdacht

Frances Fyfield: Ein böser Verdacht (2002)

Info des Verlags Hoffmann und Campe:
"40 Tote bei Zugunglück" lautet die Schlagzeile, die weite Teile der Bevölkerung um London in Aufregung versetzt. Auch den steinreichen Douglas Petty, dessen junge Frau Amy in dem Unglückszug saß und von der jedes Lebenszeichen fehlt.

Katastrophen lösen die seltsamsten Reaktionen aus. Denn Amy Petty ist mitnichten unter den Toten, sondern nimmt den Unfall zum Anlass, klammheimlich vom Unglücksort zu verschwinden. Steht die junge Frau unter Schock, oder legt sie es bewusst darauf an, dass man sie für tot hält? Sah sie möglicherweise die einmalige Chance, ein für alle Mal aus der Ehe mit ihrem viel älteren, charismatischem, aber als cholerisch und gar pervers verschrie-enen Ehemann zu entkommen? Eines steht fest: Für Douglas Petty, der gerade wegen diffamierender Berichterstattung gegen eine Zeitung prozessiert, ist Amy eine wichtige Zeugin. Ohne ihre Aussage steuert er dem Ruin entgegen. Für die mit dem Verleumdungsfall befasste Anwältin Elizabeth Manser ist schon bald klar, dass der Alte Dreck am Stecken hat. Und es dauert nicht lange, bis sie herausfindet, dass Amy noch am Leben ist. Doch so eindeutig, wie es anfangs aussieht, liegen die Dinge nicht. Intuitiv spürt Elizabeth, dass mehr hinter der Geschichte steckt als ein Ehedrama. Während sie unter Hochdruck nach Amy sucht, steuert diese bereits einer neuen Katastrophe entgegen...

Frances Fyfield: Ein böser Verdacht. (The Nature of the Beast, 2001). Roman. Aus dem Englischen von Roberto und Pociao de Hollanda. Deutsche Erstausgabe. Hamburg: Hoffmann und Campe, 2002, gebunden mit Schutzumschlag, 349 S., 21.90 Euro (D)

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen