legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

Dunkle Strömung

Frances Fyfield: Dunkle Strömung (2003)

Info des Goldmann Verlags:
In einem Anflug von Nostalgie reist der Amerikaner Henry Evans nach langer Zeit nach England, um seine Jugendliebe zu finden. Statt eines Wiedersehens erwartet ihn in dem düsteren Küstenstädtchen Warbling jedoch eine schockierende Nachricht. Die Frau, die er seit Jahren nicht vergessen kann, sitzt im Gefängnis. Angeblich soll sie ihr eigenes Kind ermordet haben...

Frances Fyfield: Dunkle Strömung. (Undercurrents, 2000). Roman. Aus dem Englischen von P. und R. de Hollanda. München: Goldmann, 2003 (1. Aufl. - Hamburg: Hoffmann und Campe, 2001), Goldmann Taschenbuch Nr. 45313, 378 S., 8.50 Euro (D).

 

[Krimi-Auslese 10/2001]

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Dunkle Strömung

Frances Fyfield: Dunkle Strömung (2001)

Info des Verlags Hoffmann und Campe:
Hat Francesca ihr eigenes Kind ins Meer gestoßen? Henry Evans sucht seine Jugendliebe in England und erfährt, dass sie wegen Kindsmordes im Gefängnis sitzt. Ein Mord - dazu am eigenen Kind - passt nicht zu der Frau, die er vor zwanzig Jahren kennen gelernt hat. Sollte Francesca diese schwere Schuld für einen anderen auf sich genommen haben? "Fyfield ist in Höchstform" Minette Walters

Während einer Rucksackreise durch Indien lernt Henry Evans Francesca Chisholm kennen - und verliebt sich in sie: in ihre Leidenschaft zur Literatur, ihr Wesen und ihren unfehlbaren Sinn für Richtig und Falsch. Als Francesca überstürzt nach England abreist, verliert Henry sie jedoch aus den Augen. Erst zwanzig Jahre nach diesem abrupten Ende ihrer Beziehung nimmt er die Spur nach seiner einstigen Geliebten wieder auf und fährt in das englische Küstenstädtchen Warbling. Dort empfängt ihn neben düsterem und nasskaltem Februarwetter vor allem eine Mauer des Schweigens. Allein seiner Hartnäckigkeit verdankt er es, dass er schließlich Francescas unglaubliche Geschichte erfährt: Sie sitzt im Gefängnis - wegen Mordes an ihrem fünfjährigen Sohn, den sie eigenen Aussagen zufolge kaltblütig ins Meer gestoßen hat. Absurd, wie Henry findet. Während Francesca konsequent schweigt, beginnt Henry in ihrem Umfeld Nachforschungen anzustellen. Haben seine exzentrischen Hauswirte und ehemaligen Babysitter des Jungen etwas zu verbergen? Und wie verlässlich sind die Aussagen von Francescas angeblicher Busenfreundin Angela? Je länger Henry bohrt, desto tiefer wird der Sumpf der menschlichen Abgründe.

Frances Fyfield: Dunkle Strömung. (Undercurrents, 2000). Roman. Aus dem Englischen von P. und R. de Hollanda. Deutsche Erstausgabe. Hamburg: Hoffmann und Campe, 2001, gebunden mit Schutzumschlag, 348 S., 44.90 DM, später 22.95 Euro (D).

 

[Krimi-Auslese 10/2001]

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen