legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

Roter Rausch

Frances Fyfield: Roter Rausch (2000)

Info des Verlags btb:
Flammendrote Haare und ein messerscharfer Verstand. Das sind die unübersehbaren Merkmale der jungen Londoner Anwältin Sarah Fortune. Sie will im Badeort Merton-on-Sea eigentlich nur eine harmlose Erbschaftssache abwickeln, als sie unversehens in einen Mordfall verstrickt wird, der mit ihrer eigenen Vergangenheit in Verbindung steht.

Ausgerechnet hier soll Charles Tysall unter ungeklärten Umständen ertrunken sein - ein ehemaliger Klient, der ihr die heftigsten Avancen machte und sie geradezu verfolgte -, ebenso wie seine rothaarige Frau Elisabeth. Der jungen Anwältin bleibt gar nichts anderes übrig, als auf eigene Faust zu ermitteln...

Frances Fyfield: Roter Rausch. (Perfectly Pure and Good, 1994). Roman. Aus dem Englischen von Pociao. München: btb bei Goldmann, 2000 (1. Aufl. - Hamburg: Hoffmann und Campe, 1994), btb Taschenbuch Nr. 72649, 287 S., 9.00 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Roter Rausch

Frances Fyfield: Roter Rausch (1997)

Info des Goldmann Verlags:
Sarah Fortune, die junge Londoner Anwältin mit dem flammendroten Haar, hatte im idyllischem Merton-on-Sea eigentlich einen ruhigeren Job erwartet. Doch während sie die Erbschaftsangelegenheiten der Pardoes regelt, erfährt sie von dem mysteriösen Tod ihres ehemaligen Verehrers Charles Tysall. Ausgerechnet hier an der Küste soll er ertrunken sein - wie schon zuvor seine rothaarige Frau Elisabeth. Und offensichtlich standen die Tysalls in keinem sehr freundschaftlichen Verhältnis zu den Pardoes. Unversehens gerät Sarah in einen Strudel unheilvoller Verwicklungen.

Frances Fyfield: Roter Rausch. (Perfectly Pure and Good, 1994). Roman. Aus dem Englischen von Pociao. München: Goldmann, 1997 (1. Aufl. - Hamburg: Hoffmann und Campe, 1994), Goldmann Krimi Nr. 5969, 287 S., 12.90 DM.

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Roter Rausch

Frances Fyfield: Roter Rausch (1996)

Info des Goldmann Verlags:
Sarah Fortune, die junge Londoner Anwältin mit dem flammendroten Haar, hatte im idyllischem Merton-on-Sea eigentlich einen ruhigeren Job erwartet. Doch während sie die Erbschaftsangelegenheiten der Pardoes regelt, erfährt sie von dem mysteriösen Tod ihres ehemaligen Verehrers Charles Tysall. Ausgerechnet hier an der Küste soll er ertrunken sein - wie schon zuvor seine rothaarige Frau Elisabeth. Und offensichtlich standen die Tysalls in keinem sehr freundschaftlichen Verhältnis zu den Pardoes. Unversehens gerät Sarah in einen Strudel unheilvoller Verwicklungen.

Frances Fyfield: Roter Rausch. (Perfectly Pure and Good, 1994). Roman. Aus dem Englischen von Pociao. München: Goldmann, 1996 (1. Aufl. - Hamburg: Hoffmann und Campe, 1994), Goldmann Taschenbuch Nr. 43032, 287 S., 12.90 DM.

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Roter Rausch

Frances Fyfield: Roter Rausch (1994)

Info des Verlags Hoffmann und Campe:
"Weibliche Thrillerkunst vom Feinsten", bescheinigte Cosmopolitan Frances Fyfield, dem aufsteigenden Stern am britischen Spannungshimmel. Mit Häkelkrimis freilich haben die Romane der "Countess of Crime" (FAZ) nichts zu tun; bei Fyfield finden ihre Leserinnen und Leser "englisches Understatement, mit subtilem Humor aufgeladen" (Saarbrücker Zeitung). Und Personen, die so handeln, sprechen und denken, wie Menschen von heute das eben tun.

Zum Beispiel die Londoner Anwältin Sarah Fortune, die schon bald zu einer klassischen Figur des modernen Kriminalromans werden könnte. Im Beruf ist sie erfolgreich, und ihr Aussehen und ihre roten Haare haben schon oft dafür gesorgt, dass Männer ihr jene Sorte Aufmerksamkeit widmen, die nur bedingt mit ihrem juristischen Verstand zu tun hat. Das war ihr auch nicht immer unrecht, wenn da nicht dieser verrückte Aristokrat Charles Tysall gewesen wäre. Der war wie besessen von ihrer flammenden Mähne und obendrein so eifersüchtig, daß er sie zum Schluss übel zugerichtet hat.

Aus dem Krankenhaus entlassen, freut sie sich, dass sie in Merton-on-Sea eine schlichte Erbschaftsangelegenheit abwickeln soll. Aber hinter der Idylle des Badeortes lauern Abgründe. Hier ist gerade ihr Peiniger Tysall ertrunken, ebenso wie zuvor seine rothaarige Ehefrau; die Dortbewohner sehen einen Geist, und in der Erbschaftsfrage will auch jeder allen anderen "ans Leder". Bald gerät die schöne Sarah selbst ins Schußfeld.

Frances Fyfield: Roter Rausch. (Perfectly Pure and Good, 1994). Roman. Aus dem Englischen von Pociao. Deutsche Erstausgabe. Hamburg: Hoffmann und Campe, 1994, gebunden mit Schutzumschlag, 333 S., 39.80 DM.

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen