legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

Am Ende war die Tat

Elizabeth George: Am Ende war die Tat

Info des Goldmann Verlags:
Chief Inspector Lynleys Frau Helen und sein ungeborenes Kind sind einem willkürlichen Akt sinnloser Gewalt zum Opfer gefallen. Doch was hat einen erst Zwölfjährigen zu dieser schrecklichen Bluttat getrieben?

Die Anatomie eines Mordes: Meisterhaft erzählt Elizabeth George die Geschichte des Jungen Joel, der sich im verzweifelten Versuch, sein Leben am Rande der Gesellschaft zu meistern, auf einen Pakt mit dem Teufel einlässt...

Elizabeth George: Am Ende war die Tat. (What Came Before He Shot Her, 2006). Roman. Aus dem Amerikanischen von Ingrid Krane-Müschen und Michael J. Müschen. München: Goldmann, 2017 (1. Aufl. - München: Blanvalet, 2007), Goldmann Taschenbuch Nr. 48618, Klappenbroschur, 670 S., 9.99 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Am Ende war die Tat

Elizabeth George: Am Ende war die Tat (2009)

Info des Goldmann Verlags:
Chief Inspector Lynleys Frau Helen und sein ungeborenes Kind sind einem willkürlichen Akt sinnloser Gewalt zum Opfer gefallen. Doch was hat einen erst Zwölfjährigen zu dieser schrecklichen Bluttat getrieben? Die Anatomie eines Mordes: Meisterhaft erzählt Elizabeth George die Geschichte des Jungen Joel, der sich im verzweifelten Versuch, sein Leben am Rande der Gesellschaft zu meistern, auf einen Pakt mit dem Teufel einlässt...

Elizabeth George: Am Ende war die Tat. (What Came Before He Shot Her, 2006). Roman. Aus dem Amerikanischen von Ingrid Krane-Müschen und Michael J. Müschen. München: Goldmann, 2009 (1. Aufl. - München: Blanvalet, 2007), Goldmann Taschenbuch Nr. 47132, 670 S., 9.95 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Am Ende war die Tat

Elizabeth George: Am Ende war die Tat (2007)

Info des Blanvalet Verlags:
Inspector Lynleys Frau und sein ungeborenes Kind fielen einem willkürlichen Akt sinnloser Gewalt zum Opfer. Doch was hat einen gerade erst 12-Jährigen zu dieser schrecklichen Tat getrieben?
      Elizabeth George nimmt den Leser mit auf eine brisante Spurensuche, die noch lange nachwirkt.

Nur wenige Straßen trennen das noble Kensington, wo Chief Inspector Lynley und seine Frau Helen wohnen, von North Kensington. Dort sind der kleine Joel und seine Geschwister bei ihrer Tante Kendra untergeschlüpft. Kendra tut für die elternlosen Kinder, was sie kann, ist aber überfordert mit Ness, die die Schule schwänzt, Drogen nimmt und sich auf eine Affäre mit dem Drogendealer Blade einlässt. Als Ness merkt, dass Blade sie betrügt, macht sie ihm auf offener Straße eine Szene - eine Schmach, die Blade nicht auf sich sitzen lässt. Joel bemüht sich nach Kräften, die häusliche Situation unter Kontrolle zu halten und seinen kleinen Bruder Toby vor den Übergriffen grausamer Jugendlicher zu behüten. Als Joel erkennt, dass nur Blade die Macht hat, Toby zu schützen, schließt er einen Pakt mit dem Teufel - und sowohl Joel selbst als auch Lady Helen werden dessen Opfer sein...

Elizabeth George erzählt die Geschichte des 12-jährigen Joel, der unausweichlich an der Gewalttätigkeit seines Umfelds scheitert. Die große Schriftstellerin auf dem Höhepunkt ihres Schaffens - ein beeindruckendes, ergreifendes Psychogramm!

Elizabeth George: Am Ende war die Tat. (What Came Before He Shot Her, 2006). Roman. Aus dem Amerikanischen von Ingrid Krane-Müschen und Michael J. Müschen. Deutsche Erstausgabe. München: Blanvalet, 2007, gebunden mit Schutzumschlag, 670 S., 21.95 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen