legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

Dunkle Geschäfte

Sue Grafton: Dunkle Geschäfte (2014)

Info des Verlags Edel Elements:
Eine der berühmtesten und erfolgreichsten Krimiserien der Welt - "Sue Grafton wird von Thriller zu Thriller immer noch besser!" (Die Welt)
Eigentlich ein Routinefall: Kinsey Millhone, zweimal geschiedene Expolizistin mit Mut und Einfühlungsvermögen, soll als Undercoveragentin einem Versicherungsbetrug auf die Spur kommen. Doch wie immer, wenn die eigenwillige Detektivin ermittelt, sind dramatische Verwicklungen nicht weit. Ein harmloses Abendessen endet mit einer Schießerei, Kinsey findet schließlich, nicht ganz freiwillig, in die Zentrale eines Betrugsunternehmens. Doch sie wäre nicht Kinsey Millhone, wüsste sie sich nicht mit Witz und Courage auch mitten im größten Versicherungsbetrug, der je in Südkalifornien aufgezogen wurde, zu helfen...

Sue Grafton: Dunkle Geschäfte. (H is for Homicide, 1991). H wie Hass. Kinsey Milhone ermittelt. Aus dem Amerikanischen von Cornelia Holfelder-von der Tann. Hamburg: Edel Elements, 2014 (1. Aufl. - Frankfurt/M.: Krüger, 1992), eBook, 2884 KB (ca. 255 S.), 5.99 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Dunkle Geschäfte

Sue Grafton: Dunkle Geschäfte (2002)

Info des Goldmann Verlags:
Kinsey Millhone, zweimal geschiedene Ex-Polizistin mit Mut und Einfühlungsvermögen, soll als Undercover-Agentin einer Bande von Versicherungsbetrügern auf die Spur kommen. Was sie herausfindet, reicht für mehrmals lebenslänglich - allerdings nur, wenn sie es schafft, rechtzeitig die Polizei zu informieren...

Sue Grafton: Dunkle Geschäfte. (H is for Homicide, 1991). H wie Hass. Roman. Aus dem Amerikanischen von Cornelia Holfelder-von der Tann. München: Goldmann, 2002 (1. Aufl. - Frankfurt/M.: Krüger, 1992), Goldmann Taschenbuch Nr. 45157, 280 S., 8.90 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

H wie Haß

Sue Grafton: H wie Haß (1994)

Info des Fischer Verlags:
Kinsey Millhone, zweimal geschiedene Ex-Polizistin mit Mut und Einfühlungsvermögen, soll als Undercover-Agentin einer Bande von Versicherungsbetrügern auf die Spur kommen. Was sie herausfindet, reicht für mehrmals lebenslänglich - allerdings nur, wenn sie es schafft, rechtzeitig die Polizei zu informieren...

Sue Grafton: H wie Haß. (H is for Homicide, 1991). Kriminalroman. Aus dem Amerikanischen von Cornelia Holfelder-von der Tann. Frankfurt/M.: Fischer, 1994 (1. Aufl. - Frankfurt/M.: Krüger, 1992), Fischer Taschenbuch Nr. 12197, 282 S., 12.90 DM.

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

H wie Hass

Sue Grafton: H wie Hass (1992)

Info des Krüger Verlags:
Kinsey Millhone, zweimal geschiedene Ex-Polizistin mit Mut und Einfühlungsvermögen, hat einen neuen Job bei einer Versicherungsgesellschaft: Sie untersucht die strittigen Fälle. Eines Tages wird ihr aus den Akten eines ermordeten Kollegen ein scheinbarer Routinefall zugewiesen, der sich bei näherem Hinsehen als äußerst brisant entpuppt. Dahinter scheint sich Versicherungsbetrug im großen Stil zu verbergen. Kinsey geht der Sache nach. Eine erst vage Spur führt zu der schönen, undurchsichtigen Bibianna Diaz und von ihr mitten in eine Bande von Versicherungsbetrügern, die sich sowohl durch ihre Geschäftstüchtigkeit als auch durch ihre Skrupellosigkeit auszeichnen.

Sue Grafton: H wie Hass. (H is for Homicide, 1991). Roman. Aus dem Amerikanischen von Cornelia Holfelder-von der Tann. Deutsche Erstausgabe. Frankfurt/M.: Krüger, 1992, gebunden mit Schutzumschlag, 282 S., 34.00 DM.

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen