legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

Nichts zu verlieren

Sue Grafton: Nichts zu verlieren (2014)

Info des Verlags Edel Elements:
Acht Jahre ist es her, dass der skrupellose Anwalt Laurence Fife ermordet wurde. Acht Jahre saß seine junge und schöne Frau Nikki unschuldig im Gefängnis. Als sie endlich auf Bewährung freikommt, wendet sie sich an Privatdetektivin Kinsey Millhone, die sich auf die Suche nach dem wahren Mörder begibt. Kinsey Millhone läßt nicht locker und gerät immer tiefer in einen Strudel aus Leidenschaft, Verzweiflung und Haß, dem sie sich nicht entziehen kann. Erst viel zu spät erkennt Kinsey Millhone die Wahrheit - doch da steht sie dem Mörder bereits Angesicht zu Angesicht gegenüber.

Sue Grafton: Nichts zu verlieren. (A is for Alibi, 1982). Kinsey Milhone ermittelt. Aus dem Amerikanischen von Malte Krutzsch. Hamburg: Edel:eBooks, 2014 (1. Aufl. - Frankfurt/M.: Ullstein, 1987 unter dem Titel »A wie Alibi«), 1683 KB, ca. 224 S., 5.99 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Nichts zu verlieren

Sue Grafton: Nichts zu verlieren (2002)

Info des Goldmann Verlags:
Acht Jahre ist es her, dass der skrupellose Anwalt und Schürzenjäger Laurence Fife ermordet wurde. Acht Jahre saß seine junge und schöne Frau Nikki unschuldig im Gefängnis. Als sie endlich auf Bewährung freikommt, wendet sie sich an Privatdetektivin Kinsey Millhone, die sich auf die Suche nach dem wahren Mörder begibt...

»Intelligent und temporeich und voller unvergesslicher Gestalten« New York Times Book Review

Sue Grafton: Nichts zu verlieren. (A is for Alibi, 1982). Roman. Aus dem Amerikanischen von Malte Krutzsch. München: Goldmann, 2002 (1. Aufl. - Frankfurt/M.: Ullstein, 1987 unter dem Titel »A wie Alibi«), Goldmann Taschenbuch Nr. 55211 (Portobello), 249 S., 5.00 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Nichts zu verlieren

Sue Grafton: Nichts zu verlieren (2000)

Info des Goldmann Verlags:
Acht Jahre ist es her, daß der skrupellose Anwalt Laurence Fife ermordet wurde. Acht Jahre saß seine junge und schöne Frau Nikki unschuldig im Gefängnis. Als sie endlich auf Bewährung freikommt, wendet sie sich an Privatdedektivin Kinsey Millhone, die sich auf die Suche nach dem wahren Mörder begibt. Kinsey Millhone läßt nicht locker und gerät immer tiefer in einen Strudel aus Leidenschaft, Verzweiflung und Haß, dem sie sich nicht entziehen kann. Erst viel zu spät erkennt Kinsey Millhone die Wahrheit - doch da steht sie dem Mörder bereits Angesicht zu Angesicht gegenüber.

Sue Grafton: Nichts zu verlieren. (A is for Alibi, 1982). Ein Kinsey-Millhone-Roman. Aus dem Amerikanischen von Malte Krutzsch. München: Goldmann, 2000 (1. Aufl. - Frankfurt/M.: Ullstein, 1987 unter dem Titel »A wie Alibi«), Goldmann Krimi Nr. 5374, 249 S., 12.90 DM.

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Nichts zu verlieren

Sue Grafton: Nichts zu verlieren (1996)

Info des Goldmann Verlags:
Acht Jahre ist es her, daß der skrupellose Anwalt Laurence Fife ermordet wurde. Acht Jahre saß seine junge und schöne Frau Nikki unschuldig im Gefängnis. Als sie endlich auf Bewährung freikommt, wendet sie sich an Privatdedektivin Kinsey Millhone, die sich auf die Suche nach dem wahren Mörder begibt. Kinsey Millhone läßt nicht locker und gerät immer tiefer in einen Strudel aus Leidenschaft, Verzweiflung und Haß, dem sie sich nicht entziehen kann. Erst viel zu spät erkennt Kinsey Millhone die Wahrheit - doch da steht sie dem Mörder bereits Angesicht zu Angesicht gegenüber.

Sue Grafton: Nichts zu verlieren. (A is for Alibi, 1982). Roman. Aus dem Amerikanischen von Malte Krutzsch. München: Goldmann, 1996 (1. Aufl. - Frankfurt/M.: Ullstein, 1987 unter dem Titel »A wie Alibi«), Goldmann Taschenbuch Nr. 42657, 249 S., 12.90 DM.

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

A wie Alibi

Sue Grafton: A wie Alibi (1987)

Info des Ullstein Verlags:
Es gab genug Leute, die Laurence Fife zur Hölle wünschten. Doch als der Schürzenjäger an vergifteter Arznei stirbt, schickt das Gericht seine Frau Nikki wegen Mordes ins Gefängnis. Unschuldig, wie Nikki beteuert. Acht Jahre später kommt sie auf Bewährung frei. Und ihr erster Gang führt sie zur Privatdetektivin Kinsey Millhone. Die Dame mit der kleinen Automatik soll den wahren Täter finden. Aber nach acht Jahren ist selbst die heißeste Spur kalt geworden. Bis der Mörder die Nerven verliert, und ein Alibi platzt...

Sue Grafton: A wie Alibi. (A is for Alibi, 1982). Ein Kinsey-Millhone-Roman. Aus dem Amerikanischen von Malte Krutzsch. Deutsche Erstausgabe. Frankfurt/M.: Ullstein, 1987, Ullstein-Buch Nr. 10446, 204 S., 8.80 DM.

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen