legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

Ein böses Ende

Caroline Graham: Ein böses Ende (2001)

Info des Goldmann Verlags:
In dem kleinen englischen Dorf Compton Dando beäugt man die neuen Bewohner des Herrenhauses mit großem Misstrauen. Einst residierte hier ein Günstling von Elizabeth I., doch im Lauf der Jahrhunderte ging es mit den finanziellen Mitteln der Bewohner stetig bergab, bis man sich schließlich zum Verkauf gezwungen sah.

Im Augenblick residiert eine exotische Truppe von New-Age-Aposteln in dem Haus, die keinen Kontakt zu den übrigen Dorfbewohnern pflegen und sich auch sonst kaum in das Bild von Compton Dando fügen wollen. Sie kommunizieren mit Geistern, schicken ihren Astralleib zur Venus, und es würde auch niemanden im Dorf überraschen, die Hausbewohner nachts auf Besen durch die Luft reiten zu sehen. So erstaunt es sie noch weniger, als einer von ihnen tot aufgefunden wird. Zwar wird das Ganze zur allgemeinen Enttäuschung als Unfall bewertet, aber wer weiß...

Und tatsächlich scheint das Mißtrauen begründet, denn schon bald gibt es den nächsten Todesfall zu beklagen. Für Chief Inspector Barnaby ist rasch klar, dass er es hier mit einem äußerst verworrenen Fall zu tun hat, und dass die Verdächtigen zu den bizarrsten zählen, die ihm je untergekommen sind. Besonders ein Fremder im Herrenhaus, der reiche und mächtige Wirtschaftstycoon Guy Gamelin, der mit allen Mitteln versucht, seine Tochter Suhami - in ihrem früheren Leben Sylvie genannt - der Kultgemeinde zu entreißen...

Caroline Graham: Ein böses Ende. (Death in Disguise, 1992). Roman. Aus dem Englischen von Bettina Zeller. München: Goldmann, 2001 (1. Aufl. - München: Goldmann, 1998), Goldmann Taschenbuch Nr. 45006, 446 S., 8.50 Euro (D)

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Ein böses Ende

Caroline Graham: Ein böses Ende (1998)

Info des Goldmann Verlags:
Man hat ja in dem kleinen englischen Ort Compton Dando schon einiges gesehen, aber Leute, die mit Geistern Verbindung aufnehmen und mit fernen Planeten in Kontakt stehen, sind hier neu. Die schlimmsten Vermutungen der Dorfgemeinschaft bestätigen sich, als es in dieser dubiosen Gemeinschaft zu zwei rätselhaften Todesfällen kommt. Und plötzlich stehen die herzensguten, wenn auch skurrilen Bewohner des Herrenhauses unter Mordverdacht.

Caroline Graham: Ein böses Ende. (Death in Disguise, 1992). Roman. Aus dem Englischen von Bettina Zeller. Deutsche Erstausgabe. München: Goldmann, 1998, Goldmann Taschenbuch Nr. 5983, 446 S., 16.90 DM

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen