legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

Der Tag, an dem John Dillinger starb

Jack Higgins: Der Tag, an dem John Dillinger starb (1990)

Info des Verlags Bastei Lübbe:
John Dillinger, das ist aktenkundig, wurde am 22. Juli 1934 vor dem Biograph Movie Theater in Chicago von einem FBI-Agenten erschossen, nachdem er von einer Frau verraten worden war. Dem berüchtigsten Verbrecher Amerikas war Anfang März desselben Jahres der Ausbruch aus dem Lake Country Jail in Crown Point, Indiana, gelungen.

Die Zeitspanne zwischen Ausbruch und Todesschuß schildert dieser atemberaubende Roman, der weitgehend nach Tatsachen geschrieben ist.

Jack Higgins: Der Tag, an dem John Dillinger starb. (Dillinger, 1983). Roman. Aus dem Englischen von Wulf Bergner. Bergisch Gladbach: Bastei Lübbe, 1990 (1. Aufl. - Bern u.a.: Scherz, 1987), Bastei-Lübbe-Taschenbuch Nr. 11531, 252 S., 7.80 DM.

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Der Tag, an dem John Dillinger starb

Jack Higgins: Der Tag, an dem John Dillinger starb (1987)

Info des Scherz Verlags:
Anfang März 1934 bricht John Dillinger, zum Tode verurteilter Verbrecher Nr. 1 der USA, aus dem Gefängnis aus. Am 22. Juli wird er vor einem Kino in Chicago von einem FBI-Agenten erschossen. Dazwischen liegen Monate einer Flucht, während der ein Mann verzweifelt versucht, wieder Boden unter die Füße zu bekommen - und doch nur immer tiefer in die Hölle gerät.

Chicago, New Orleans, New York, Kalifornien: Immer und überall gibt es jemanden, der den berüchtigen Outlaw entweder erkennt und verrät oder seine Lage schamlos ausnützt.

Jack Higgins: Der Tag, an dem John Dillinger starb. (Dillinger, 1983). Roman. Aus dem Englischen von Wulf Bergner. Deutsche Erstausgabe. Bern u.a.: Scherz, 1987, gebunden mit Schutzumschlag, 252 S., 32.00 DM.

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen