legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

Abschied in Dunkelblau

John D. MacDonald: Abschied in Dunkelblau (1999)

Info des Rotbuch Verlags:
Travis McGee hat sein Haus beim Pokern gewonnen. Es ist ein Boot, schippert auf den sumpfigen Gewässern Floridas und heißt Busted Flush. Der ungewöhnliche Privatdetektiv trägt selten Anzüge, treibt sich an der Küste herum und jagt hinter Raubfischen und schönen Frauen her. Gelegenhtlich klaut er Dieben ihr zweifelhaft erworbenes Vermögen, das er dann mit seinen Auftraggebern teilt. In Abschied in Dunkelblau setzt sich Travis McGee auf die Fährte des Weiberhelden Junior Allen, der nicht nur eine Spur geraubter Konten hinter sich läßt, sondern auch schweren Schaden in den Seelen seiner Opfer anrichtet. Der Detektiv tut, was er kann, um die gebrochenen Herzen zu reparieren. Dann macht er sich auf, das Geld zurückzustehlen und trifft auf einen unbarmherzigen Gegner, mit dem er sich auf dem Meer einen letzten Kampf liefert.

John D. MacDonald: Abschied in Dunkelblau. (The Deep Blue Goodbye, 1964). Roman. Aus dem Amerikanischen neu und erstmals vollständig übersetzt von Joachim Dürr. Hamburg: Rotbuch-Verlag, 1999 (1. Aufl. - München: Heyne, 1966 unter dem Titel »Tausend blaue Tränen«), Rotbuch Krimi Nr. 1093, 214 S., 18.90 DM, später 9.70 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Tausend blaue Tränen

John D. MacDonald: Tausend blaue Tränen (1966)

Info des Heyne Verlags:
Junior Allen liebte die Frauen. Wie herrlich waren sanfte Augen - wenn sie sich vor Entsetzen weiteten, zarte Hände, die in verzweifelter Bitte erhoben wurden, und ein roter Mund, der zum Schrei der Qual verzerrt war. Für ihn war es einfach ein vergnügliches Hobby, Frauen seelisch zu vernichten - und ein einträgliches obendrein. Bis zu dem Tag, an dem ihm McGee die Rechnung präsentierte... eine Rechnung, die mit Blut geschrieben war.

John D. MacDonald: Tausend blaue Tränen. (The Deep Blue Good-Bye, 1964). Thriller. Aus dem Amerikanischen von Fritz Moeglich. Deutsche Erstausgabe. München: Heyne, 1966, Heyne Bücher Nr. 1192, 157 S., 2.40 DM.

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen