legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

Weder Tag noch Stunde

Faye Kellerman: Weder Tag noch Stunde (2000)

Info des btb Verlags:
Der Diamantenhändler Arik Yalom und seine gesamte Familie verschwinden spurlos aus ihrer Villa in Los Angeles. Nichts im Haus deutet auf Gewaltanwendung hin. Trotzdem kann sich Detective Peter Decker von der Mordkommission Los Angeles des Gefühls nicht erwehren, daß irgend etwas nicht stimmt. Erste unverständliche Spuren tauchen auf. Dann verschwindet ein weiterer Diamantenhändler, diesmal in New York, und wird kurz darauf tot aufgefunden. Das Opfer ist der Ehemann von Rina Lazarus' Freundin Honey Klein, die soeben überraschend zu Besuch gekommen ist. Honey ist offensichtlich sehr verstört, weigert sich aber, über ihre Probleme zu sprechen. Bevor Decker seinem Hausgast die schreckliche Nachricht aus New York überbringen kann, findet man Honeys Wagen verlassen am Straßenrand vor. Was als Fall von vermißten Familien beginnt, wird für Peter Decker und Rina Lazarus eine Mörderjagd durch die Dreh- und Angelpunkte einer milliardenschweren Edelsteinindustrie, die sie bis nach Israel führt. Erst als sich dort die düsteren Schatten der Vergangenheit lichten, kann Decker einen der raffiniertesten Mordfälle seiner Karriere klären.

Faye Kellerman: Weder Tag noch Stunde. (Sanctuary, 1994). Roman. Aus dem Amerikanischen von Annette Meyer-Prien. Deutsche Erstausgabe. München: btb bei Goldmann, 2000, btb Taschenbuch Nr. 72459, 477 S., 20.00 DM, später 11.00 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen