legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

Drive In

Joe R. Lansdale: Drive In (1997)

Info des Maas Verlags:
Ein B-Movie made in Texas, mit Blut, Popcorn, Monstern und Bikergang. Im Mega-Drive-In-Autokino von Nagodoches/TX. läuft auf sechs gigantischen Leinwänden die Friday-All-Night-Horror-Show. Für Bob, Willard und Randy die perfekte Party zum Abfeiern, wäre da nicht aus dem Nichts dieser blutrote Komet aufgetaucht. Schlagartig ist der Drive-In-Komplex von der Außenwelt isoliert. Eingeschlossen von einer schwarzen tödlichen Leere, scheint es für niemanden ein Entrinnen zu geben. Die Filme laufen weiter, bis die Nahrungsmittel knapp werden und das Chaos ausbricht. Endzeitorgien, Totschlag und Kannibalismus sind an der Tagesordnung, und die Realität ist schon bald grausamer als jeder Horrorfilm.

Joe R. Lansdale: Drive In. (Drive In, 1988/89). Ein B-Movie mit Blut und Popcorn, made in Texas. Aus dem Amerikanischen von Dietmar Dath. Deutsche Erstausgabe. Berlin: Maas Verlag, 1997, Pulp Master Bd. 4, 168 S., 16.80 DM.

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen