legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

Der blaue Hammer

Ross Macdonald: Der blaue Hammer (2016)

Info des Diogenes Verlags:
Als dem kalifornischen Kupfermagnaten Jack Biemeyer und seiner Frau ein Gemälde gestohlen wird, wenden sie sich an niemand Geringeren als Lew Archer. Ein Bravourstück des Privatdetektivs: Lew Archer geht über dreißig Jahre in die Vergangenheit zurück, um seinen schwierigsten Fall zu lösen.

Ross Macdonald: Der blaue Hammer. (The Blue Hammer, 1976). Roman. Aus dem Amerikanischen neu übersetzt von Karsten Singelmann. Zürich: Diogenes, 2016 (1. Aufl. - Zürich: Diogenes, 1978 - 1. Aufl. der Neuübersetzung Zürich: Diogenes, 2003), eBook, 1358 KB (ca. 432 S.), 9.99 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Der blaue Hammer

Ross Macdonald: Der blaue Hammer (2014)

Info des Diogenes Verlags:
Santa Teresa (alias Santa Barbara) - das bedeutet eigentlich Meer, Alkohol und wolkenlosen Himmel. Doch von Urlaubsstimmung kann keine Rede sein. Die Bedrohung kommt auf leisen Sohlen: Aus einem Haus am Meer verschwindet ein Gemälde. Und nicht nur das, auch der Maler des Bildes ist seit Jahren weg, tot oder untergetaucht. Der Argwohn des bestohlenen Ehepaars richtet sich auf den Freund der Tochter. Was hat er mit dem Verschwinden des Bildes zu tun? Da stirbt ein Kunsthändler. Die Sommerfrische entpuppt sich als Schlangennest. Ein Blick in die Abgründe der amerikanischen Gesellschaft.

Ross Macdonald: Der blaue Hammer. (The Blue Hammer, 1976). Roman. Aus dem Amerikanischen neu übersetzt von Karsten Singelmann. Zürich: Diogenes, 2014 (1. Aufl. - Zürich: Diogenes, 1978 - 1. Aufl. der Neuübersetzung Zürich: Diogenes, 2003), Diogenes Taschenbuch Nr. 24088, 424 S., 11.90 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Der blaue Hammer

Ross Macdonald: Der blaue Hammer (2013)

Info des Diogenes Verlags:
Santa Teresa (alias Santa Barbara) - das bedeutet eigentlich Meer, Alkohol und wolkenlosen Himmel. Doch von Urlaubsstimmung kann keine Rede sein. Die Bedrohung kommt auf leisen Sohlen: Aus einem Haus am Meer verschwindet ein Gemälde. Und nicht nur das, auch der Maler des Bildes ist seit Jahren weg, tot oder untergetaucht. Der Argwohn des bestohlenen Ehepaars richtet sich auf den Freund der Tochter. Was hat er mit dem Verschwinden des Bildes zu tun? Da stirbt ein Kunsthändler. Die Sommerfrische entpuppt sich als Schlangennest. Ein Blick in die Abgründe der amerikanischen Gesellschaft.

Ross Macdonald: Der blaue Hammer. (The Blue Hammer, 1976). Roman. Aus dem Amerikanischen neu übersetzt von Karsten Singelmann. Zürich: Diogenes, 2013 (1. Aufl. - Diogenes, 1978), Diogenes Taschenbuch Nr. 30015, Klappenbroschur, 424 S., 14.90 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Der blaue Hammer

Ross Macdonald: Der blaue Hammer (2002)

Info des Diogenes Verlags:
Ein simpler Gemälderaub entpuppt sich als Spitze eines Eisbergs: Privatdetektiv Archer kommt einem langjährigen und verwickelten Familiendrama auf die Spur...

»Ein Gemälde wird gestohlen, und die Betroffenen bitten Privatdetektiv Lew Archer um Hilfe. Aber was so unsensationell anfängt, erweist sich im Lauf der Ermittlungen als auslösendes Element für die Aufklärung des eigentlichen Falles, dessen Lösung die geduldige Entwirrung eines komplexen Motiv-Bündels vorausgeht. Ehebruch, Betrug, Inzest, ein Unfall - immer handelt es sich um Ereignisse, die - würden sie entdeckt - die gesellschaftliche Position des Betroffenen gefährden und die daher das eigentliche Verbrechen erst nach sich ziehen.« Saarbrücker Zeitung

Ross Macdonald: Der blaue Hammer. (The Blue Hammer, 1976) Roman. Aus dem Amerikanischen von Peter Naujack. Zürich: Diogenes, 2002 (1. Aufl. - Zürich: Diogenes, 1978), Diogenes Taschenbuch Nr. 20541, 325 S., 9.90 Euro (D)

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Der blaue Hammer

Ross Macdonald: Der blaue Hammer (1978)

Info des Diogenes Verlags:
Lew Archer, bei weitem der beste Privatdetektiv im Geschäft, legt sich hier etwas zu, was er eine Weile nicht gehabt hat: eine attraktive Freundin, die gleichzeitig Reporterin ist. Die Enthüllung am Ende überrascht sowohl in ihrer Spannung wie auch als psychologische Einsicht.

Ross Macdonald: Der blaue Hammer. (The Blue Hammer, 1976) Roman. Aus dem Amerikanischen von Peter Naujack. Deutsche Erstausgabe. Zürich: Diogenes, 1978, Diogenes Taschenbücher Nr. 99,7, 325 S., 6.80 DM.

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen