legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

Einer lügt immer

Ross Macdonald: Einer lügt immer (2016)

Info des Diogenes Verlags:
An den Rändern der Metropolen von Kalifornien kämpfen so manche Leute um einen Platz an der Sonne. Ross Macdonalds Detektivgeschichten handeln von ihnen: Männer mit zerknautschten Hüten, jene von ihrem Liebhaber enttäuschte Blondine oder eine Frau, deren elegantes Kostüm aus Haifischleder ist. Egal, worum es sich handelt, einen Einbruch oder jemanden, der verschwunden ist: Privatdetektiv Lew Archer hat immer ein offenes Ohr. So kommt er den dunkelsten Familiengeheimnissen und oft auch einem Mord auf die Spur. Genau wie in den Kriminalromanen fasziniert Ross Macdonald dank seinem psychologischen Tiefblick.

Ross Macdonald: Einer lügt immer. (The Name is Archer, 1955, Teilausgabe). Detektivstories. Aus dem Amerikanischen von Hubert Deymann. Zürich: Diogenes, 2016 (1. Aufl. -Zürich: Diogenes, 1986), eBook, 801 KB (ca. 178 S.), 7.99 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Einer lügt immer

Ross Macdonald: Einer lügt immer (1999)

Info des Diogenes Verlags:
Manchmal scheint Privatdetektiv Lew Archer das Unheil geradezu anzuziehen: Im Motel, wo er in Ruhe ausschlafen wollte, wird er unversehens Zeuge eines brutalen Mordes. Alle Angestellten wollen weder etwas gehört noch gesehen haben. Der Besitzer droht ihm, lieber nicht zu viele Frage zu stellen. Archer, der wieder mal in ein Wespennest gestochen hat, findet doch noch einen, der das Schweigen bricht.

Ross Macdonald: Einer lügt immer. (The Name is Archer, 1955, Teilausgabe). Sämtliche Detektivstories Bd. 2. Aus dem Amerikanischen von Hubert Deymann. Zürich: Diogenes, 1999 (1. Aufl. -Zürich: Diogenes, 1986), Diogenes Taschenbuch Nr. 21019, 210 S., 14.90 DM.

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Einer lügt immer

Ross Macdonald: Einer lügt immer (1986)

Info des Diogenes Verlags:
Manchmal scheint Privatdetektiv Lew Archer das Unheil geradezu anzuziehen: Im Motel, wo er in Ruhe ausschlafen wollte, wird er unversehens Zeuge eines brutalen Mordes. Alle Angestellten wollen weder etwas gehört noch gesehen haben. Der Besitzer droht ihm, lieber nicht zu viele Frage zu stellen. Archer, der wieder mal in ein Wespennest gestochen hat, findet doch noch einen, der das Schweigen bricht.

Ross Macdonald: Einer lügt immer. (The Name is Archer, 1955, Teilausgabe). Sämtliche Detektivstories Bd. 2. Aus dem Amerikanischen von Hubert Deymann. Deutsche Erstausgabe. Zürich: Diogenes, 1986, 210 S., 8.80 DM.

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen