legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

Engel im Schacht

Sara Paretsky: Engel im Schacht (2007)

Info des Goldmann Verlags:
Im Keller ihres Bürogebäudes macht Privatdetektivin Vic Warshawski eine erschreckende Entdeckung: Dort kauern die verwahrloste Tamar Hawkings und ihre drei Kinder. Vic möchte der Frau, die vor ihrem brutalen Mann geflüchtet ist, helfen. Sie wendet sich an eine soziale Einrichtung, deren Leiterin Vics alte College-Freundin Deirdre ist. Doch völlig überraschend erhält sie eine Absage. Als Vic wenig später im Keller nach Tamar und ihren Kindern schauen möchte, sind diese spurlos verschwunden - und man entdeckt Deirdre ermordet in Vics Büro...

Sara Paretsky: Engel im Schacht. (Tunnel Vision, 1994). Thriller. Aus dem Amerikanischen von Sonja Hauser. München: Goldmann, 2007 (1. Aufl. - München: Piper, 1995), Goldmann Taschenbuch Nr. 46325, 538 S., 8.95 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Engel im Schacht

Sara Paretsky: Engel im Schacht (2002)

Info des Piper Verlags:
Um ein brandheißes, aktuelles Thema, die Gewalt gegen Frauen, Töchter und Kinder, geht es in diesem Warshawski-Roman. Im Keller ihres Büros findet sie eine verwahrloste Frau mit ihren drei Kindern. Sie versucht zu helfen, zumal sie im Beirat einer Organisation ist, die Frauen in Not eine Zuflucht bietet. Doch Vics Aktivitäten stoßen auf Widerstand. Sie entdeckt, daß raffinierte Drahtzieher aus Chicagos höchsten Politik- und Wirtschaftskreisen die Fäden in der Hand halten.

Sara Paretsky: Engel im Schacht. (Tunnel Vision, 1994). Ein Vic Warshawski Kriminalroman. Aus dem Amerikanischen von Sonja Hauser. München: Piper, 2002 (1. Aufl. - München: Piper, 1995), Boulevard, 475 S., 6.00 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Engel im Schacht

Sara Paretsky: Engel im Schacht (1997)

Info des Piper Verlags:
Um ein brandheißes, aktuelles Thema, die Gewalt gegen Frauen, Töchter und Kinder, geht es in diesem Warshawski-Roman. Im Keller ihres Büros findet sie eine verwahrloste Frau mit ihren drei Kindern. Sie versucht zu helfen, zumal sie im Beirat einer Organisation ist, die Frauen in Not eine Zuflucht bietet. Doch Vics Aktivitäten stoßen auf Widerstand. Sie entdeckt, daß raffinierte Drahtzieher aus Chicagos höchsten Politik- und Wirtschaftskreisen die Fäden in der Hand halten.

Sara Paretsky: Engel im Schacht. (Tunnel Vision, 1994). Ein Vic Warshawski Kriminalroman. Aus dem Amerikanischen von Sonja Hauser. München: Piper, 1997 (1. Aufl. - München: Piper, 1995), 475 S., 16.90 DM.

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Engel im Schacht

Sara Paretsky: Engel im Schacht (1995)

Info des Piper Verlags:
In ihrem 8. Warshawski-Roman nimmt Sara Paretsky wieder ein ganz brandheißes aktuelles Frauenthema auf: die Gewalt gegen Frauen, Töchter, Kinder, die von Männern ausgeübt wird.

Dabei fängt alles ganz harmlos an: Das Bürogebäude, in dem Vic Warshawski ihre Privatdetektei betreibt, steht kurz vor dem Abbruch. Als sie wieder einmal im Keller die Sicherung notdürftig flicken muß, entdeckt sie eine Mutter mit drei kleinen Kindern, die hinter dem alten Heizungskessel eine Zuflucht gefunden hat. Ihr Mann habe sie geschlagen, sagt die Frau, und als er auch gegen die Kinder gewalttätig geworden sei, wäre sie geflohen.

Vic ist im Beirat einer Organisation, die geschlagene Frauen eine Zuflucht bietet, und so kann sie zunächst helfen. Aber je mehr sie sich darum kümmert, desto verdächtiger erscheinen ihr die Aktivitäten dieser scheinbar so hilfreichen Einrichtung. Und dann liegt deren Vorsitzende in Vics Büro, mit eingeschlagenem Schädel...

Durch die Leiche findet Vic endlich eine Spur, indem sie einfach ein altbewährtes Sprichwort umkehrt: suche immer nach dem Mann im Hintergrund. Und über den laufen Geschäfte von so riesigen, kriminellen Dimensionen, dass Vic verzweifeln müsste, fände sie nicht ein paar Frauen, die mit ihr gegen den Clan der Finster-Männer vorgehen: die Femikaze-Truppe...

Sara Paretsky: Engel im Schacht. (Tunnel Vision, 1994). Ein Vic Warshawski Kriminalroman. Aus dem Amerikanischen von Sonja Hauser. Deutsche Erstausgabe. München: Piper, 1995, gebunden, 475 S., 44.00 DM.

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen